Blonde Engel sind nicht billig (1968) - Filmanfang

Produktionsfirma
Kerstin-Filmproduktion (Düsseldorf)
Kategorie
Filmanfänge

Das Video zeigt die ersten fünf Minuten des Films.  
Quelle: Forgotten Film Entertainment

Filminhalt: Mit der Unterstützung einer Prostituierten und ihres Zuhälters sowie einer Wasserleiche versucht ein älterer Lebemann seine Lebensversicherung zu prellen. Der Plan geht auf, und von St. Pauli setzt sich das Gespann – inzwischen schon zu viert, da sich eine weitere Blondine anschließt – Richtung Sizilien ab. Während dort allerdings einige Probleme warten, werden die beiden Frauen von einem Italiener angeheuert, jenen Coup, der in der Heimat erfolgreich lief, noch einmal durchzuziehen.

"Blonde Engel sind nicht billig " wurde 2019 im Rahmen des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von Forgotten Film Entertainment digitalisiert.

filmportal.de, die zentrale Internet-Plattform zum deutschen Film und eine Abteilung des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, dokumentiert die Ergebnisse des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von FFA, BKM und Bundesländern. Von abendfüllenden Produktionen in diesem Förderprogramm werden die Filmanfänge auf filmportal.de bereitgestellt. Dies gilt als Beleg für die erfolgreich durchgeführte Digitalisierung.