Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera, Sonstiges, Produzent
Ludwigshafen

Biografie

Roland Reber, geboren am 11. August 1954 in Ludwigshafen, arbeitete nach einem Schauspielstudium in Bochum als Schauspieler und Regisseur an verschiedenen Theatern, unter anderen an den Schauspielhäusern in Bochum, Düsseldorf und Essen. 1981 gründete er in Hamburg das "Theaterpathologische Institut", aus dem später das "Theater Institut" hervorging. Mit dem Institut spielte er bis 1989 in Hamburg, Hattingen und Lünen. Ab 1989 leitete Reber das "Welt Theater Projekt" im Rahmen der Weltdekade für kulturelle Entwicklung der Vereinten Nationen und der UNESCO und arbeitete als Regisseur und Autor in Indien, Russland, Ägypten, Mexiko und der Karibik.

Seit 1999 ist Reber als Regisseur und Autor bei der Münchner wtp Filmproduktion tätig und drehte seitdem mehrere lange Spielfilme, in denen er sich der Genres des Thrillers oder der Satire bedient, um Themen wie Sinnsuche, Okkultismus und die Abgründe der menschlichen Seele zu behandeln. Dabei arbeitet er meist mit dem gleichen Stab an Mitarbeitern und Schauspielern und ohne jede öffentliche Förderung. Er erhielt mehrere internationale Auszeichnungen, beispielsweise den Emerging Filmmaker Award 2001 in Hollywood für seinen Film "Das Zimmer" und den President"s Award 2000 in Ajijic, Mexiko. Reber ist der offizielle deutsche Repräsentant des Cairo Film Festival und der europäische Repräsentant des Damaskus Film Festival.

 

FILMOGRAFIE

2017
  • Darsteller
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2013
  • Darsteller
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2011
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2009
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
  • Produzent
2007/2008
  • Darsteller
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2004/2005
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
  • Casting
2002/2003
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
2002
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
2000/2001
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera