Weitere Namen
Elisabeth Endriss-Wicki (Weiterer Name) Elisabeth Wicki-Endriss (Weiterer Name)
Darstellerin, Regie, Drehbuch, Produzent
Eger (Cheb), Tschechien

Biografie

Die Schauspielerin Elisabeth Endriss (heute Wicki-Endriss) wurde 1944 in Eger (heute Cheb, Tschechien) geboren und besuchte die Otto-Falckenberg-Schule in München. Sie arbeitete vor allem am Theater, drehte aber auch einige Kino- und Fernsehfilme. 1977 lernte sie den Schauspieler, Fotografen und Regisseur Bernhard Wicki kennen und trat unter anderem in seinen Filmen "Sansibar oder der letzte Grund" und "Das Spinnennetz" auf. 1995 heiratete sie Wicki.

Nach seinem Tod im Jahr 2000 gründete sie den Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds, der den "Bernhard Wicki Filmpreis – Die Brücke – Friedenspreis des Deutschen Films" verleiht und dem als Ehrenmitglied unter anderen Klaus Maria Brandauer angehört. Sie ermöglichte auch die Ausstellung des fotografischen Werkes von Wicki.

2007 veröffentlichte Elisabeth Wicki-Endriss ihre Filmbiographie über Wicki mit dem Titel "Verstörung und eine Art von Poesie".

 

FILMOGRAFIE

2005
  • Mitwirkung
1996/1997
  • Darsteller
1994
  • Darsteller
1993/1994
  • Darsteller
1987
  • Darsteller
1986-1989
  • Darsteller
1980/1981
  • Darsteller
1980
  • Darsteller
1978/1979
  • Darsteller