Zuflucht

Deutschland 1928 Spielfilm

Inhalt

Acht Jahre nach seiner Flucht kehrt Martin nach Berlin zurück. Er war am Ende des Ersten Weltkriegs an der Novemberrevolution beteiligt und musste das Land daraufhin verlassen. Verarmt und einsam schlägt er sich durch, bis die Marktverkäuferin Hanne ihm ein Obdach bietet, obwohl sie ebenfalls nicht über viel Geld verfügt. Sie verlieben sich ineinander, und Martin findet sogar Arbeit beim Bau der U-Bahn durch das Tempelhofer Feld. Eines Tages bricht er dort aber zusammen, woraufhin die schwangere Hanne versucht, ihn wieder gesund zu pflegen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Darsteller

Alle Credits

Drehbuch

Darsteller

Produktionsleitung

Prüfung/Zensur:

Prüfung: 12.05.1928

Aufführung:

Uraufführung: 03.08.1928

Titel

  • Originaltitel (DE) Zuflucht

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:

Prüfung: 12.05.1928

Aufführung:

Uraufführung: 03.08.1928