Vielen Dank für Nichts

Deutschland Schweiz 2012-2014 Spielfilm

Inhalt

Nach einem Snowboard-Unfall sitzt der junge Valentin im Rollstuhl. Im Leben des einstigen Draufgängers ist nichts mehr so, wie es mal war. Um besser mit der Situation klarzukommen, nimmt er auf Anraten seiner Mutter an einem experimentellen Theaterseminar in Südtirol teil. Kaum angekommen muss Valentin jedoch feststellen, dass alle anderen Teilnehmer geistig schwerstbehindert sind. Mit diesen Typen will der verbitterte Sportfan auf keinen Fall in einen Topf gesteckt werden. Erst mit der Zeit beginnt er, die ganz eigenen Qualitäten seiner Mitstreiter zu entdecken.

Ein täglicher Lichtblick für Valentin ist die Pflegerin Mira – doch leider ist sie an den unsympathischen Marc vergeben. Trotzdem will er nicht aufgeben. Gemeinsam mit seinen neuen, schwerstbehinderten Freunden Lukas und Titus schmiedet er einen Plan, um Marc eins auszuwischen: Das schräge Trio will die Tankstelle, an der ihr Widersacher arbeitet, überfallen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 07.09.2012 - 15.10.2012: Südtirol, Zürich
Länge:
98 min
Format:
1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 28.04.2014, 144128, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 05.06.2014

Titel

  • Originaltitel (DE CH) Vielen Dank für Nichts
  • Arbeitstitel (DE CH) Lass springen, Baby!

Fassungen

Original

Länge:
98 min
Format:
1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 28.04.2014, 144128, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 05.06.2014