• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Tom of Finland

Finnland Schweden Dänemark Deutschland 2016 Spielfilm

Inhalt

Finnland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg: Als der junge Touko Laaksonen von der Front nach Hause zurückkehrt, scheint für ihn eine neue Art von Krieg zu beginnen – denn Touko ist schwul. Das aber muss er verheimlichen, denn in Finnland ist Homosexualität gesetzlich verboten. Als Schwuler lebt man in ständiger Angst vor Denunziation und Strafe. Nicht einmal seiner geliebten Schwester wagt Touko von seiner Beziehung zu dem Tänzer Veli zu erzählen. Schließlich findet er trotz aller Repressionen einen Weg, um seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen: Unter dem Künstlernamen Tom of Finland veröffentlicht er homoerotische Zeichnungen, die comichaft und zugleich realistisch wirken. Bald werden seine Werke international berühmt und avancieren zu Symbolbildern der Schwulenbewegung.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 10.02.2016 - 26.05.2016: Deutschland, Finnland
Länge:
114 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Aufführung:

Uraufführung (SE): 27.01.2017, Göteborg, Film Festival;
Erstaufführung (DE): 25.06.2017, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 05.10.2017

Titel

  • Originaltitel (DE) Tom of Finland
  • Weiterer Titel Touko

Fassungen

Original

Länge:
114 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Aufführung:

Uraufführung (SE): 27.01.2017, Göteborg, Film Festival;
Erstaufführung (DE): 25.06.2017, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 05.10.2017

Auszeichnungen

FBW 2017
  • Prädikat: besonders wertvoll
Filmfest Göteburg 2017
  • FIPRESCI-Preis