• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Timeswings - Hanne Darbovens Kunst

Deutschland 2016 Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über Leben und Werk der Künstlerin Hanne Darboven. Sie wurde 1941 als Tochter der bekannten Hamburger Kaufmannsfamilie Darboven (u.a. J.W. Darboven Kaffee) geboren und studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. In den 1970er Jahren avancierte sie zu einer bedeutenden Vertreterin der Minimal- und Konzeptkunst. Ihre Arbeiten bestanden unter anderem aus Zahlencodierungen, Diagrammen und Fotografien; später ließ sie auch Zahlensysteme in Notenfolgen übersetzen. Ihre Werke waren in zahlreichen renommierten Museen in aller Welt und bei internationalen Kunstschauen zu sehen. 2009 starb Hanne Darboven. Der Filmemacher Rasmus Gerlach, der sie persönlich kannte, zeichnet in seinem Film ein Porträt der Frau und der Künstlerin.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
85 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.05.2017, 168320, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.10.2016, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 01.06.2017

Titel

  • Originaltitel (DE) Timeswings - Hanne Darbovens Kunst
  • Schreibvariante T I M E S W I N G S
  • Weiterer Titel Timeswings - The Art of Hanne Darboven
  • Weiterer Titel Timeswings

Fassungen

Original

Länge:
85 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.05.2017, 168320, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.10.2016, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 01.06.2017