Raising Resistance

Deutschland Schweiz 2011 Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über die Probleme von Bauern in Entwicklungsländern, wo landwirtschaftliche Großkonzerne den Einsatz von Gentechnologie auf aggressive Weise forcieren. Den Filmemachern dient Paraguay als Fallbeispiel: Großflächiger Sojaanbau bedroht dort zunehmend die Existenz der Landbewohner und Bauern. Angesichts dieser Situation wächst der Widerstand gegen die Konzerne und ihre Methoden. Der Film schildert den Alltag mehrerer Kleinbauern und zeigt die Chronologie eines über Monate hinweg sich zuspitzenden sozialen und politischen Konflikts.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2339 m, 85 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 06.02.2012, 131640, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CH): 12.04.2011, Nyon, Visions du Réel;
Erstaufführung (DE): 02.10.2011, Hamburg, Film Festival;
Kinostart (DE): 03.05.2012

Titel

  • Originaltitel (DE CH) Raising Resistance
  • Weiterer Titel (DE CH) Killing Seeds

Fassungen

Original

Länge:
2339 m, 85 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 06.02.2012, 131640, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CH): 12.04.2011, Nyon, Visions du Réel;
Erstaufführung (DE): 02.10.2011, Hamburg, Film Festival;
Kinostart (DE): 03.05.2012

Auszeichnungen

Forum für Filmschnitt und Montagekunst 2012
  • BILD-KUNST Schnitt Preis, Dokumentarfilm
Filmfestival Visions du Réel, Nyon 2011
  • Prix SRG SSR, Bester Film