Neuneinhalbs Abschied

Deutschland 2009 Kurz-Spielfilm

Inhalt

Warum kann man den toten Hamster Neuneinhalb nicht wieder anknipsen wie einen Lichtschalter? Und wie kommt er wohl in den Himmel, wo er weiterleben kann? Eine kleine Geschichte über zwei Brüder und die wichtigen Fragen des Lebens, die sich auch so mancher Erwachsener nicht immer beantworten kann.

Quelle: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Script

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Beleuchter

Schnitt

Produktionsfirma

Dreharbeiten

    • Berlin, Ostsee
Länge:
384 m, 14 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.10.2010, 124776, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Titel

  • Originaltitel (DE) Neuneinhalbs Abschied

Fassungen

Original

Länge:
384 m, 14 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.10.2010, 124776, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Auszeichnungen

Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung 2011
  • Murnau-Kurzfilmpreis
IFF Schlingel, Chemnitz 2010
  • Kurzfilmpreis
FBW 2010
  • Prädikat: besonders wertvoll
  • Kurzfilm des Monats