Im Land meiner Eltern

BR Deutschland 1981 TV-Dokumentarfilm

Inhalt

In ihrem Dokumentarfilm interviewt und porträtiert Jeanine Meerapfel eine Reihe jüdischer Berliner, um ein Bild davon zu zeichnen, was es bedeutet, als Jude in Deutschland und hier speziell im geteilten Berlin zu leben – jener Stadt, die während des Dritten Reichs das Schaltzentrum Hitlers darstellte. Zu den Interviewpartnern gehören Luc Bondy, Meier Breslav, Eva Ebner, and Sarah Haffner. Regisseurin Meerapfel selbst, die seit 1960 in Deutschland lebt, wurde in Argentinien geboren, als Tochter eines deutschen Juden und einer Französin.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
88 min
Format:
16mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 07.10.1981, Mannheim, IFF

Titel

  • Originaltitel (DE) Im Land meiner Eltern

Fassungen

Original

Länge:
88 min
Format:
16mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 07.10.1981, Mannheim, IFF

Auszeichnungen

IFF Mannheim 1981
  • Filmdukaten