Helga

BR Deutschland 1967 Dokumentarfilm mit Spielhandlung

Inhalt

Der erste der insgesamt drei "Helga"-Filme markierte den Beginn einer Welle von bundesrepublikanischen Aufklärungsfilmen. Hergestellt im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung als sexualkundlicher Lehrfilm für Eltern, Erzieher und heranwachsende Jugendliche, begleitet der Film die junge Frau Helga durch ihre Schwangerschaft: vom ersten Besuch beim Arzt bis zur Entbindung und zum ersten Baden des Babys. Am Rande der Spielhandlung werden u.a. Ratschläge zur Empfängnisverhütung gegeben.

Sequels: "Helga und Michael", 1968, von Erich F. Bender; "Helga und die Männer - Die sexuelle Revolution", 1969, von Roland Cämmerer.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

  • Originaltitel (DE) Helga
  • Weiterer Titel (DE) Helga - Vom Werden des menschlichen Lebens

Fassungen

Original

Länge:
2110 m, 77 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.09.1967, 37958, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 22.09.1967, München, Universum

Auszeichnungen

Bambi 1969
  • geschäftlich erfolgreichster deutscher Film 1968
Hauptverband Deutscher Filmtheater e. V 1968
  • Goldene Leinwand