Heile Welt

Österreich 2005/2006 Spielfilm

Inhalt

"Heile Welt" gewährt einen schonungslosen, fast schon dokumentarisch anmutenden Einblick in die eng miteinander verwobenen Schicksale von drei Jugendlichen, die versuchen, mit den Widrigkeiten ihrer desolaten Situation zurechtzukommen und daran zu scheitern drohen. Auch die schwierige Situation der Eltern wird thematisiert, bevor im Showdown beinahe alle Figuren aufeinander treffen und gezwungen sind, Wahrheiten und Tatsachen ins Auge zu sehen.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2007

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Ausstattung

Maske

Schnitt

Darsteller

in Zusammenarbeit mit

Produzent

Line Producer

Herstellungsleitung

Länge:
90 min
Format:
MiniDV kopiert auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.01.2007, Saarbrücken, Filmfestival Max Ophüls Preis

Titel

  • Originaltitel (DE) Heile Welt

Fassungen

Original

Länge:
90 min
Format:
MiniDV kopiert auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.01.2007, Saarbrücken, Filmfestival Max Ophüls Preis