• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Halbseide

Deutschland 1925 Spielfilm

Inhalt

"Halbseide" unternimmt den Versuch, das großsstädische Millieu zu zeigen, welches sich hinter edlem Schein verbirgt, im Verborgenen aber moralisch verwerflich handelt. Im Mittelpunkt steht ein junger Gelehrter, der eine liederliche Frau heiratet, ihren Charakter durchschaut und sich eine andere Frau sucht. Diese scheint ebenfalls aus einem fragwürdigen Haushalt zu stammen. Ihre Mutter, eine Pensionswirtin, ist dafür bekannt, alle moralischen Anwandlungen zu unterdrücken, ihre Schwestern sind frech oder lüstern, sie selbst ist zwar als einzige anständig, jedoch auf der Suche nach Abenteuern. Im Umfeld der Pensionswirtin tummeln sich einige Gestalten, die ebenso auf ihr makelloses äußeres Auftreten bedacht sind wie auf Stunden des flüchtigen Genusses; auch wenn dieser unmoralisches Handeln verlangt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Darsteller

Alle Credits

Drehbuch

Darsteller

Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 05.11.1925

Aufführung:

Uraufführung (DE): 26.11.1925

Titel

  • Originaltitel (DE) Halbseide

Fassungen

Original

Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 05.11.1925

Aufführung:

Uraufführung (DE): 26.11.1925