• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

From Dad to Son

Deutschland 2011/2012 Kurz-Animationsfilm

Inhalt

Ein Häftling erhält eine Nachricht, dass sein alter Vater beim Bestellen seiner Felder Hilfe benötigt. Wird der Häftling trotz seiner aussichtslosen Lage seinem verzweifelten Vater helfen können?

Die Geschichte existiert in ihren Grundzügen schon seit der Fabel "Der Vater und seine Kinder" von Aesop (um 600 vor Chr.) und wird bis heute in Anekdoten und urbanen Mythen weitererzählt. Der Papier-Stop-Motion-Kurzfilm lief 2012–13 auf über 130 Filmfestivals und erhielt 12 Auszeichnungen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
5 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
s/w, Stereo
Aufführung:

Uraufführung (NL): 29.03.2012, Utrecht, HAFF;
Aufführung (DE): 12.05.2012, Stuttgart, Trickfilm Festival

Titel

  • Originaltitel (DE) From Dad to Son

Fassungen

Original

Länge:
5 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
s/w, Stereo
Aufführung:

Uraufführung (NL): 29.03.2012, Utrecht, HAFF;
Aufführung (DE): 12.05.2012, Stuttgart, Trickfilm Festival

Auszeichnungen

Monstronale Kurzfilmfestival 2013
  • 2. Platz
FBW 2012
  • Prädikat: wertvoll
goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films 2012
  • Animations- und Experimentalfilmpreis
Vilsflimmern Amberg 2012
  • 2. Platz
Kurzfilmfestival der HDM, Stuttgart 2012
  • 2. Platz
Visionale Hessen 2012
  • 2. Platz, Young Professionals
Kunsthochschule Kassel 2012
  • Rundgangspreis 2012 der Galerie Loyal
Le Pedrera Short Film Festival, Uruguay 2012
  • Bestes Drehbuch
  • Beste Animation
International Film Festival Antigua Barbuda, Antigua 2012
  • Best Animated Award
SoDak Animation Festival South Dakota, USA 2012
  • Best Undergraduate Animation
Puchon International Student Animation Festival 2012
  • Yuhan College President Prize
Festival Internacional de Cine de Monterrey, Mexiko 2012
  • Best International Animated Short Award