Forgetting Dad

Deutschland 2006-2008 Dokumentarfilm

Inhalt

Nach einem schicksalsträchtigen Autounfall scheinen für Richard Minnich die ersten 44 Lebensjahre wie ausgelöscht. Diagnose: totale Amnesie. Er entwickelt eine völlig neue Identität, trennt sich von Frau und Kindern und baut sich fernab seines früheren Lebens eine neue Existenz auf. 18 Jahre später versucht sein Sohn, der Filmemacher Rick Minnich, die Geschehnisse der Vergangenheit seines Vaters aufzuarbeiten.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2009

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 01.12.2006 - 20.12.2006: Kalifornien, Kansas, MissouriOregon
Länge:
87 min
Format:
HD Cam, 16:9
Bild/Ton:
Farbe
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.06.2010, 123088, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (NL): 25.11.2008, Amsterdam, IDFA Festival;
Erstaufführung (DE): 28.01.2009, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis - Wettbewerb Dokumentarfilm;
Kinostart (DE): 03.06.2010

Titel

  • Originaltitel (DE) Forgetting Dad
  • Arbeitstitel (DE) Reise durch die unsichtbare Mauer

Fassungen

Original

Länge:
87 min
Format:
HD Cam, 16:9
Bild/Ton:
Farbe
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.06.2010, 123088, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (NL): 25.11.2008, Amsterdam, IDFA Festival;
Erstaufführung (DE): 28.01.2009, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis - Wettbewerb Dokumentarfilm;
Kinostart (DE): 03.06.2010

Auszeichnungen

FBW 2010
  • Prädikat: besonders wertvoll