Engeleins Hochzeit

Deutschland 1914/1915 Spielfilm

Inhalt

Fortsetzung des Films "Engelein" mit Asta Nielsen, der damals als sehr anzüglich galt und auch wegen Nielsens humoristischer Qualitäten ein großer Erfolg wurde. Die 17jährige Jesta, die ihrer unehelichen Geburt wegen als 12jährige ausgegeben wurde, hat sich mit ihrem Onkel Peter Schneider verlobt. Der sieht die Unschuld der unternehmungslustigen jungen Dame gefährdet und schickt sie auf ein Internat, aus dem sie aber umgehend wieder ausreißt und nach Hause zurückkehrt. Onkel Peter hat gerade Offiziere zu Gast. Damit keiner der Männer auf unliebsame Ideen kommt, steckt er Jesta in die bewährte Kinderkleidung.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Union-Atelier Berlin-Tempelhof
Länge:
3 Akte
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): September 1915, Für die Dauer des Krieges verboten

Aufführung:

Uraufführung (DK): 13.03.1916;
Erstaufführung (DE): 24.03.1916

Titel

  • Originaltitel (DE) Engeleins Hochzeit
  • Untertitel (DE) Mimisches Lustspiel

Fassungen

Original

Länge:
3 Akte
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): September 1915, Für die Dauer des Krieges verboten

Aufführung:

Uraufführung (DK): 13.03.1916;
Erstaufführung (DE): 24.03.1916