El carro azul

Deutschland Kuba 2013/2014 Kurz-Spielfilm

Inhalt

Nach dem Tod seiner Großmutter kehrt Hansel aus San Francisco zurück nach Kuba, um sich um seinen behinderten Bruder Marcos zu kümmern. Die beiden sind sich fremd geworden. Marcos vermisst seine Großmutter und will ihren Tod nicht akzeptieren. Sie war die Einzige, zu der er großes Zutrauen hatte, die sich liebevoll und geduldig um ihn kümmerte, ihn vieles lehrte – über die Welt, die Zeit, über Menschen und Tiere. In Hansel sieht Marcos vorerst nur einen Eindringling in seine Welt. Er verbringt die meiste Zeit auf dem Balkon, sucht die Straße mit Blicken ab und spielt nun allein ein Spiel, das er früher immer zusammen mit seiner Großmutter gespielt hat: Warten auf ein oranges Auto. Ein wenig hilflos versucht Hansel, sich seinem Bruder anzunähern. Er spielt das Spiel mit, auf seine Art – in der Hoffnung, das Vertrauen seines Bruders wiederzugewinnen.

Quelle: 64. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
19 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 09.10.2013, Köln, Showcase;
Aufführung (DE): 14.02.2014, Beriln, IFF - Perspektive Deutsches Kino

Titel

  • Originaltitel (DE CU) El carro azul
  • Weiterer Titel (DE CU) The Blue Car
  • Weiterer Titel (DE) Das blaue Auto

Fassungen

Original

Länge:
19 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 09.10.2013, Köln, Showcase;
Aufführung (DE): 14.02.2014, Beriln, IFF - Perspektive Deutsches Kino

Auszeichnungen

Kurzfilmtage Oberhausen 2014
  • Preis für den besten Beitrag des NRW-Wettbewerbs