Ein Fest für Beyhan

Deutschland 1994 Kurz-Spielfilm

Inhalt

In surrealistischen Szenen schildert die 1970 im türkischen Malatya geborene Regisseurin die Odyssee einer jungen Frau zwischen zwei unterschiedlichen Welten: Ihre Kindheit hat sie in der kargen anatolischen Landschaft verbracht, als junge Frau lebt sie in einer norddeutschen Großstadt. In Gedankenreisen kehrt sie von hier dorthin zurück. Züge, Bahnhöfe, Gleise: Beyhans Dasein hat etwas Transitorisches, wie es der Dialog mit Otto Sander als Zugreisendem treffend zum Ausdruck bringt: "Fahren Sie fort oder kommen Sie zurück?" – "Weder noch, oder vielmehr beides."

Quelle: 69. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
25 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung: 23.04.1994, Oberhausen, IFF - Deutscher Wettbewerb

Titel

  • Originaltitel (DE) Ein Fest für Beyhan
  • Weiterer Titel Celebration for Beyhan

Fassungen

Original

Länge:
25 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung: 23.04.1994, Oberhausen, IFF - Deutscher Wettbewerb

Auszeichnungen

1994
  • WDR-Förderpreis
Türkisches Filmfestival, Nürnberg 1994
  • 1. Preis