Die Republik der Backfische

Deutschland 1928 Spielfilm

Inhalt

Die wilde Billie kommt aus der argentinischen Pampa in ein Mädchenpensionat nach Europa, wo sie allen Erziehungsversuchen erfolgreich Widerstand entgegensetzt und auch die anderen Mädchen aufwiegelt. Nach einem Auftritt im Zirkus als Lasso- und Messerwerferin wird sie aus dem Internat entlassen. Aber Billie hat schon einen Plan: Auf einer Insel gründet sie einen eigenen Staat, die "Republik der Backfische". Männer sind dort verboten. Alle Mädchen aus dem Internat schließen sich ihr an, und viele Mädchen aus anderen Pensionaten rings auf dem ganzen Kontinent. Als der Reporter Robby sich auf die Suche nach den verschwundenen Mädchen macht und es ihm gelingt, auf die Insel zu kommen, wird er sofort von Billies Untertaninnen gefangengesetzt. Aber Billie hat Gefallen an Robby gefunden, und gemeinsam hecken sie eine Kriegslist aus, als es zu einem Kampf mit Waffenschmugglern kommt, aus dem die Backfische siegreich hervorgehen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Länge:
7 Akte, 2818 m
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 15.10.1928, B.20435, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.10.1928, Berlin

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Republik der Backfische

Fassungen

Original

Länge:
7 Akte, 2818 m
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 15.10.1928, B.20435, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.10.1928, Berlin

Prüffassung

Länge:
7 Akte, 2220 m
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 10.11.1928, O.00891, Genehmigt

Länge:
7 Akte, 2300 m
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 05.11.1928, B.20665, Jugendverbot