Der Tod ritt dienstags

Italien BR Deutschland 1967 Spielfilm

Inhalt

Als Sohn einer Prostituierten ist der junge Scott in einer kleinen Westernstadt gesellschaftlich geächtet und darf nur niederste Arbeiten ausführen. Als er sich um das Pferd des Revolverhelden Frank Talby kümmert, lädt dieser ihn auf einen Drink ein. Doch im Saloon wird Scott bedroht, und Talby erschießt den Angreifer. Als Talby die Stadt wieder verlässt, schließt Schott sich ihm an, und Talby willigt schließlich ein, ihm alles beizubringen, was ein Revolverheld können muss.

Als die beiden in Scotts Heimatstadt zurückkehren, reißen sie nach und nach die Gewalt an sich. Talby schreckt dabei vor Mord, Brandstiftung und Erpressung nicht zurück, und Scott genießt das Gefühl, zu den Mächtigen zu gehören. Erst als Talby den Sheriff erschießt, der Scott als Einziger gut behandelt hatte, stellt Scott Talby zur Rede. Dieser setzt daraufhin seine Männer auf Scott an, die er jedoch töten kann. Es kommt zum Duell zwischen, bei dem Scott sein einstiges Vorbild erschießt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
111 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Technicolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (IT): 19.12.1967;
Aufführung (DE): 12.01.1968

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Tod ritt dienstags
  • Originaltitel (IT) I giorni dell'ira

Fassungen

Original

Länge:
111 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Technicolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (IT): 19.12.1967;
Aufführung (DE): 12.01.1968

Prüffassung

Länge:
3140 m, 115 min
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.12.1967, 38396, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei