Crashkurs

Deutschland 2010-2012 Spielfilm

Inhalt

"Crashkurs" basiert auf einer wahren und sehr aktuellen Geschichte - ein Rentner-Ehepaar verliert durch die Finanzkrise seine gesamten Ersparnisse. Eva Meyenburg entscheidet sich nach und nach für den Widerstand gegen die Verantwortungslosigkeit der Banken. Schließlich geht ihr Protest so weit, dass selbst ihre Tochter sich von ihrem Aktionismus distanziert. Aber zu diesem Zeitpunkt ist sowieso nichts mehr, wie es einmal war. Denn da sitzt Evas Mann Alexander bereits in Untersuchungshaft.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2012

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Farbkorrektur

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Synchron-Ton

Casting

Darsteller

in Co-Produktion mit

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 05.10.2010 - 08.11.2010: Berlin, Frankfurt
Länge:
79 min
Format:
HD, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.01.2014, 142929, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 18.01.2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 23.01.2014

Titel

  • Originaltitel (DE) Crashkurs

Fassungen

Original

Länge:
79 min
Format:
HD, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.01.2014, 142929, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 18.01.2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 23.01.2014