• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Ching Ling, die Fliege

DDR BR Deutschland 1989 Kurz-Spielfilm

Inhalt

Nach Wolfgang Borchert: Ein junger politischer Gefangener im Zweiten Weltkrieg in seiner einsamen Zelle fängt langsam an durchzudrehen. Nur eine Fliege, eine Metapher für eine Frau, hält ihn am Leben - aber auch, weil er mit der Fliege Schicksal spielen kann...

Michael Blume

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

Ausstattung

Darsteller

Sprecher

Produzent

Produktions-Assistenz

Länge:
10 min
Format:
16mm
Bild/Ton:
s/w, Magnetton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 12.02.1990, Berlin, IFF - Panorama;
Aufführung (DE): 23.04.1990, Oberhausen, IFF - Filmothek der Jugend

Titel

  • Originaltitel (DD) Ching Ling, die Fliege

Fassungen

Original

Länge:
10 min
Format:
16mm
Bild/Ton:
s/w, Magnetton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 12.02.1990, Berlin, IFF - Panorama;
Aufführung (DE): 23.04.1990, Oberhausen, IFF - Filmothek der Jugend