Alois Nebel

Tschechien Deutschland 2010/2011 Spielfilm

Inhalt

Im Rotoskopie-Verfahren realisierter Trickfilm nach einer Graphic Novel von Jaroslav Rudiš und Jaromír Švejdík. Die Geschichte spielt im Altvatergebirge in Tschechisch-Schlesien, 1989: Alois Nebel arbeitet als Fahrdienstleiter an einem Bahnhof nahe der polnischen Grenze. Als eines Tages wie aus dem Nichts ein stummer, ihm fremder Mann auftaucht, wird Nebel auf mysteriöse Weise mit einem dunklen Kapitel aus seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, das sich kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs zutrug.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Szenenbild

Zeichnungen

Animation

Kostüme

Schnitt

Geräusche

Musikalische Leitung

Darsteller

Ausführender Produzent

Herstellungsleitung

Dreharbeiten

    • Barrandov Studios, Prag
Länge:
85 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
s/w, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.12.2013, 142332, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 04.09.2011, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 12.12.2013

Titel

  • Originaltitel (CZ DE) Alois Nebel

Fassungen

Original

Länge:
85 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
s/w, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.12.2013, 142332, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 04.09.2011, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 12.12.2013

Auszeichnungen

Tschechischer Filmpreis 2012
  • Tschechischer Löwe, Beste Musik
  • Tschechischer Löwe, Bester Szenenbild
  • Tschechischer Löwe, Bester Ton
Europäischer Filmpreis 2012
  • Bester Animationsfilm