Alles was wir wollen

Deutschland 2008-2013 Dokumentarfilm

Inhalt

Der Dokumentarfilm porträtiert drei Frauen um die 30, die auf der Suche nach einem Lebensentwurf sind, der ihren persönlichen Träumen und Bedürfnissen entspricht. Dabei geht es auch um die Frage, woran junge Frauen sich heute orientieren, da die Generation ihrer Mütter angesichts der sich rasant verändernden Möglichkeiten und gesellschaftlichen Anforderungen kaum noch als Rollenmodell taugt.

Da ist die Schauspielerin Marie-Sarah, die zwischen Umzügen und Engagements ein Leben in ständiger Mobilitätsbereitschaft führt und mit Unsicherheit und Geldproblemen zu kämpfen hat. Dann ist da die freie Journalistin Claudia, die nach einigem Zögern eine Familiengründung wagt. Und Mona, die als Jugendliche in Palästina aufwuchs und sich als Frau ihre persönlichen Freiheiten erst erkämpfen musste. Nun aber wird sie durch eine Erkrankung mit einer Frage konfrontiert, die viele ihre Altersgenossinnen verdrängen: Wie lange kann man zögern und versuchen, sich alle Optionen offen zu halten?

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 25.03.2008 - 25.08.2012: Berlin, Leipzig
Länge:
70 min
Format:
HD, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.04.2013, Berlin, Achtung Berlin;
Kinostart (DE): 06.03.2014

Titel

  • Originaltitel (DE) Alles was wir wollen

Fassungen

Original

Länge:
70 min
Format:
HD, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.04.2013, Berlin, Achtung Berlin;
Kinostart (DE): 06.03.2014