Stefan Weigl

Stefan Weigl

Drehbuch
*1962 München

Biografie

Stefan Weigl, geboren 1962 in München, studierte Germanistik, Orientalistik sowie Werbe- und Organisationspsychologie in München. Ab 1989 war er als Texter und Creative Director in verschiedenen Werbeagenturen tätig. 1999 bewarb er sich mit Erfolg an der Internationalen Filmschule Köln; im gleichen Jahre gehörte er zum vierköpfigen Autorenteam von Adolf Winkelmanns Komödie "Waschen Schneiden Legen" mit Guildo Horn. Im Jahr darauf begann er, noch als Student, als freier Autor zu arbeiten.

Ein erster Durchbruch gelang Weigl 2004 mit dem autobiografischen Hörspiel "Stripped. Ein Leben in Kontoauszügen", für das er den renommierten Hörspielpreis der Kriegsblinden erhielt. In den folgenden Jahren schrieb er, meist für den WDR und den SWR, weitere Hörspiele, darunter "Moment, das wird Sie interessieren!" (2008), über 24-Stunden-Telefonhotlines großer Kommunikationsunternehmen; für dieses Stück wurde Weigl mit dem ARD Online Award und dem Deutschen Hörspielpreis der ARD ausgezeichnet.

Als Fernsehautor verfasste Weigl zwischen 2009 und 2011 einige Folgen der Kinderserie "Kikaninchen"; er schrieb einzelne Folgen der Krimiserien "Soko Wismar" (2012) und "Soko 5113" (2013) und entwickelte die Storys für 22 Folgen der Jugendserie "Die Abenteuer des jungen Marco Polo" (LU/IRL/CND/D 2013). Ein großer Erfolg gelang Stefan Weigl mit dem Drehbuch zu dem Kinofilm "Zeit der Kannibalen" (2014; Regie: Johannes Naber), einer bitterbösen Groteske über drei zynische, vorwiegend in der Dritten Welt tätige Unternehmensberater. Der Film wurde mit dem Preis der deutschen Filmkritik in den Kategorien Bester Film, Bester Darsteller und Bestes Drehbuch ausgezeichnet. 2015 gewann Weigl beim Deutschen Filmpreis für "Zeit der Kannibalen" auch die Lola für das Beste Drehbuch.

Filmografie

2013/2014 Zeit der Kannibalen
Drehbuch
 
1999 Waschen Schneiden Legen
Drehbuch
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche