Mädchen am Sonntag

Mädchen am Sonntag

Deutschland 2005, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm, der vier prominente deutsche Schauspielrinnen durch vier verschiedene Jahreszeiten und Landschaften begleitet. Mit großer Offenheit erzählen die Darstellerinnen Laura Tonke, Nicolette Krebitz, Katharina Schüttler und Inga Birkenfeld von den Vorzügen und den Schattenseiten ihres Berufes. Sie sprechen über große Träume und ernüchternde Realitäten, die Unterschiede zwischen der Arbeit am Theater und in Kinoproduktionen sowie ihren Alltag zwischen öffentlichem Leben und Privatsphäre.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Rolf Peter Kahl
Drehbuch:Rolf Peter Kahl
Kamera:Tanja Trentmann
2. Kamera:Stephanie Kloss, Felix Leiberg, Rolf Peter Kahl, Patrick Waldmann
Kostüme:Gina Krauß (Beratung)
Schnitt:Stephanie Kloss
Musik:Alexander Kraut, Tom Weitemeier ("Sunday Girls")
Musik-Beratung:Florian Dittrich
Mitwirkung:Laura Tonke, Katharina Schüttler, Inga Birkenfeld, Nicolette Krebitz
Produktionsfirma:99euro-films GbR (Oldenburg)
in Zusammenarbeit mit:GROUP.IE (Berlin), Elektrofilm (Berlin)
hergestellt von:ErdbeermundFilm (Berlin)
Produzent:Rolf Peter Kahl, Torsten Neumann
Produktions-Assistenz:Martina Hoffmann, Anne-Kathrin Lewerenz, Kathrin Oertel
Dreharbeiten:01.2005-06.2005:
Erstverleih:Independent Partners Filmverleihgemeinschaft (Berlin)
DVD-Erstanbieter:good movies (Hamburg)
Filmförderung:nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam)
Länge:79 min
Format:Video - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SR
Aufführung:Uraufführung (DE): 30.06.2005, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 26.01.2006;
TV-Erstsendung (DE AT CH): 10.01.2010, 3sat

Titel

Originaltitel (DE) Mädchen am Sonntag

Fassungen

Original

Länge:79 min
Format:Video - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SR
Aufführung:Uraufführung (DE): 30.06.2005, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 26.01.2006;
TV-Erstsendung (DE AT CH): 10.01.2010, 3sat
 

Auszeichnungen

Hessischen Filmpreis 2005
Nachwuchsförderpreis