Die wunderbaren Jahre

Die wunderbaren Jahre

BR Deutschland 1979/1980, Spielfilm

Inhalt

Nach der Veröffentlichung seines regimekritischen Prosabands "Die wunderbaren Jahre" wurde Reiner Kunze aus dem DDR-Schriftstellerverband ausgeschlossen. In die Bundesrepublik ausgereist, verfilmte er das Buch, das über das eingeschränkte Leben junger Menschen in der DDR der Siebziger Jahre erzählt: Der 17-jährige, musikalisch hochbegabte Stephan wird wegen regimekritischer Äußerungen der Schule verwiesen. Da ihm nun die Zukunft als Musiker verbaut ist, begeht er Selbstmord. Seine Freundin Cornelia will ihm in den Tod folgen, wird von ihren Eltern aber im letzten Moment davon abgehalten.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Die wunderbaren Jahre

Fassungen

Original

Länge:2852 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 06.12.1979, 51177, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 29.02.1980, Bayreuth, Kino 2
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche