Am Limit

Am Limit

Deutschland / Österreich 2005-2007, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Dokumentarfilmer Pepe Danquart begleitet in "Am Limit" die beiden Brüder und Extremkletterer Alexander und Thomas Huber, die zu den besten ihrer Disziplin gehören, bei Touren ins Yosemite Valley sowie nach Patagonien. Dabei zeigt der Film die Kletterer in bislang nie gefilmten Höhen und dokumentiert unter anderem ihren Versuch, an einer 1000-Meter-Steilwand in den USA den Weltrekord im "Speed Climbing" zu brechen. Neben der Beobachtung einer ungewöhnlichen Sportart ist "Am Limit" aber auch das Porträt zweier Männer, die auf der Suche nach ihren eigenen Grenzen sind.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Pepe Danquart
Drehbuch:Pepe Danquart (Konzept)
Kamera:Wolfgang Thaler
2. Kamera:Martin Hanslmayr, Martin Hinterbrandner, Max Reichel
Schnitt:Mona Bräuer
Schnitt-Assistenz:Matthias Constantini, Peter Jaitz
Geräusche-Schnitt:Roman Volkholz
Ton-Design:Matz Müller
Ton:Joe Knauer
Mischung:Max Rammler-Rogall
Musik:Christoph Israel, Dorian Cheah
Mitwirkung:Thomas Huber, Alexander Huber, Dean Potter, Chongo
Produktionsfirma:Hager Moss Film GmbH (München), Quinte Filmproduktion (Freiburg), Lotus-Film GmbH (Wien)
in Co-Produktion mit:Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Österreichischer Rundfunk (ORF) (Wien), Arte G.E.I.E. (Straßburg)
Produzent:Kirsten Hager, Erich Lackner, Mirjam Quinte
Produktionsleitung:Peter Wirthensohn, Ronald Vietz
Dreharbeiten:09.2005-05.2006: Yosemite National Park (USA), Patagonien
Erstverleih:Kinowelt Filmverleih GmbH (Leipzig)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Österreichisches Filminstitut (ÖFI), Wien
Länge:2670 m, 97 min
Format:Super16mm - Blow-Up, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 21.02.2007, 109241, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 22.03.2007;
TV-Erstsendung (DE FR): 03.10.2008, Arte

Titel

Originaltitel (AT DE) Am Limit

Fassungen

Original

Länge:2670 m, 97 min
Format:Super16mm - Blow-Up, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 21.02.2007, 109241, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 22.03.2007;
TV-Erstsendung (DE FR): 03.10.2008, Arte
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2008
Nominierung in der Kategorie Programmfüllende Dokumentarfilme
 
Bayerischer Filmpreis 2008
Bester Dokumentarfilm
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (19)

Besucherzahlen

187.530 (Stand: September 2007)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche