V for Vendetta

V for Vendetta

USA / Deutschland 2005, Spielfilm

Inhalt

Das Drehbuch der vor allem durch die "Matrix"-Trilogie bekannt gewordenen Brüder Andy und Larry Wachowski zu diesem düsteren Science-Fiction- Drama basiert auf einem in den 80er Jahren entstandenen "grafischen Roman" des britischen Comic-Autors Alan Moore ("From Hell").

Wie die hochgerühmte, sich an George Orwells "1984" orientierende Vorlage spielt der Film in einem totalitär regierten Großbritannien der Zukunft. Nach dem Ende eines Atomkrieges wird das Land von einem faschistischen Regime regiert. Ausländer, Homosexuelle und Oppositionelle wurden in Konzentrationslagern umgebracht. Als mehrere Männer die junge Evey vergewaltigen wollen, rettet ein Maskierter die hilflose Frau aus dieser lebensbedrohlichen Lage.


Der nur unter dem Pseudonym "V" bekannte Mann bringt sie in sein geheimes Versteck. Von hier aus versucht der radikale Anarchist, mit terroristischen Aktionen und gezielten Sabotageakten das autoritäre Herrschaftssystem ins Wanken zu bringen.

Mit entwaffnendem Charisma, unüberwindlicher Kampfkunst und klugen Täuschungsmanövern zettelt der anonyme Kämpfer schließlich eine Revolution an gegen den Überwachungsstaat: Er fordert seine Mitbürger auf, der Tyrannei und Unterdrückung den Kampf anzusagen. Als Evey dem Geheimnis seiner Identität auf die Spur kommt, entdeckt sie auch die Wahrheit ihrer eigenen Vergangenheit. Was sie nie für möglich gehalten hätte: Evey wird in der entscheidenden Phase seines Plans sogar Vs Mitstreiterin. In einem von Grausamkeit und Korruption geknebelten Land kämpfen sie gemeinsam für Freiheit und Gerechtigkeit.

Quelle: 56. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:James McTeigue
Regie-Assistenz:Terry Needham, Emma Horton, Scott Kirby (2. Stab)
Script:Jean Bourne, Julie Brown (2. Stab)
Drehbuch:Lilly Wachowski, Lana Wachowski
hat Vorlage:Alan Moore (Comic), David Lloyd (Comic)
Kamera:Adrian Biddle
Kameraführung:Jörg Widmer, David Worley, Gerd Breiter, Philipp Kirsamer (2. Stab)
Kamera-Assistenz:Clive Mackey, David Mackie, Viviane Bendjus (2. Stab), Xaver Kringer (2. Stab), Shaun Evans (London)
Material-Assistenz:Rafael Jeneral, Lars Hartmann (2. Stab)
2. Kamera:Harvey Harrison
Optische Spezialeffekte:Dan Glass
Standfotos:David Appleby
Licht:Albrecht Silberberger, Kevin Day (London)
Szenenbild:Owen Paterson
Art Director:Kevin Phipps, Sarah Horton, Sebastian Krawinkel
Set Design:Udo Kramer
Ausstattung:Peter Walpole (Set Decorators), Marco Bittner-Rosser (Assistenz)
Plastiken:Frank Schlegel (Modellmacher)
Requisite:Ty Teiger
Bühne:Heiko Jörke, Dieter Bähr (2. Stab)
Maske:Paul Engelen, Valeska Schitthelm (2. Stab)
Kostüme:Sammy Sheldon
Frisuren:Jeremy Woodhead, Valeska Schitthelm (2. Stab)
Schnitt:Martin Walsh
Ton-Design:Tom Sayers
Ton:David Stephenson, Raoul Grass (2. Stab)
Ton-Assistenz:Gary Dodkin, Dirk Schaefer (2. Stab)
Geräusche:Andi Derrick, Peter Burgis
Mischung:John Hayward, Richard Pryke
Spezialeffekte:Uli Nefzer
Casting:Lucinda Syson
Musik:Dario Marianelli
Dirigent:Rolf Wilson
Gesang:Micaela Haslam
  
Darsteller: 
Natalie PortmanEvey Hammond
Hugo WeavingV
Stephen ReaFinch
John HurtSutler
Roger AllamProthero
Sinéad CusackDr. Delia Surridge
Nicolas de PruyssenaereMarshal
Christopher FoshV-Anhänger
Stephen FryGordon Deitrich
Selina GilesEveys Mutter
Gerard GilroyÜberwacher
Gordon GramV-Anhänger V110
Rupert GravesDominic
Keit HowV-Anhänger
KB ForbesSoldat
Richard LaingLeutnant
Ben MilesDascomb
Tim Pigott-SmithCreedy
Cosima ShawPatricia
John StandingBischof
William TapleyRadiomann
Natasha WightmanValerie
Simon HolmesBarman
Tara HackingVicky
Kyra MeyerChristina
Juliet HowlandMutter
Caoimhe MurdockSchwester
Jack SchoutenJunge
  
Produktionsfirma:Silver Pictures Production (Burbank), Warner Bros. Filmproduktion GmbH (Hamburg)
in Co-Produktion mit:Babelsberg Film GmbH (Potsdam-Babelsberg)
Produzent:Joel Silver, Grant Hill, Lilly Wachowski, Lana Wachowski
Co-Produzent:Roberto Malerba, Henning Molfenter, Carl L. Woebcken
Executive Producer:Benjamin Waisbren
Associate Producer:Jessica Alan
Produktionsleitung:Marcus Loges (Berlin), Miki Emmrich (2. Stab), Neil Ravan (London)
Aufnahmeleitung:Markus Bensch, Peter J. Novak, Nicholas Daubeny, Andreas Kispert (Set), Sven Jenuwein (Assistenz - Deutschland)
Produktions-Koordination:Damian Anderson
Dreharbeiten:07.03.2005-09.06.2005: Studio Babelsberg Potsdam-Babelsberg
Erstverleih:Warner Bros. Pictures Germany GmbH (Hamburg)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München)
Länge:3621 m, 132 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.02.2006, 105351, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (US): 11.12.2005, Austin/Texas;
Erstaufführung (DE): 13.02.2006, Berlin, IFF - Wettbewerb (außer Konkurrenz);
Kinostart (DE): 16.03.2006;
TV-Erstsendung (DE): 27.06.2009, RTL

Titel

Originaltitel (US) V for Vendetta
Verleihtitel (DE) V wie Vendetta

Fassungen

Original

Länge:3621 m, 132 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.02.2006, 105351, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (US): 11.12.2005, Austin/Texas;
Erstaufführung (DE): 13.02.2006, Berlin, IFF - Wettbewerb (außer Konkurrenz);
Kinostart (DE): 16.03.2006;
TV-Erstsendung (DE): 27.06.2009, RTL
 

Auszeichnungen

FBW 2006
Prädikat: wertvoll