Sicher ist nichts

Deutschland 2011/2012 Kurz-Spielfilm

Summary

Die selbstbewusste Helen erkrankt mit Ende sechzig an Demenz. Vom anfänglich humorvollen Umgang mit Vergesslichkeit, bis hin zum erschütternden Zustand des Realitätsverlusts, stellt der Film auf poetische und empathische Weise die Frage nach Verantwortung, Würde und nicht zuletzt Liebe. Liebe zu sich selbst und den Menschen, die uns nah sind.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2012

Comments

You have seen this movie? We are looking forward to your comment!

Credits

All Credits

Screenplay

Director of photography

Assistant camera

Property master

Costume design

Editing

Unit production manager

Duration:
24 min
Format:
HDCam, 16:9
Video/Audio:
Farbe, Dolby
Screening:

Uraufführung (DE): Januar 2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb

Titles

  • Originaltitel (DE) Sicher ist nichts

Versions

Original

Duration:
24 min
Format:
HDCam, 16:9
Video/Audio:
Farbe, Dolby
Screening:

Uraufführung (DE): Januar 2012, Saarbrücken, Max Ophüls Preis - Wettbewerb