Rainer Werner Fassbinder

Rainer Werner Fassbinder

Weitere Namen: Franz Walsch (Pseudonym)
Darsteller, Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Kamera, Bauten, Kostüme, Schnitt, Musik, Produzent, Produktionsleitung
*31.05.1945 Bad Wörishofen; †10.06.1982 München

Biografie

Born on May 31, 1945 in Bad Wörishofen (Allgaeu), Rainer Werner Fassbinder grew up in Munich. He was the only child of the doctor Helmut Fassbinder and his wife, the translator Liselotte Fassbinder, née Pempeit. After his parents got divorced in 1951, he went to live with his mother and attended schools in Augsburg and Munich. He left school in 1961 before any final examinations. From 1961 until 1963, he lived in Cologne, and from 1963 until 1966, he took acting classes in Munich. In 1966 and 1967, he failed to get accepted at the newly-founded German Film and Television Academy in Berlin. In 1966/67, he made his debut as a director, writer and actor with the short films "This Night", "Der Stadtstreicher" ("The City Tramp"), and "Das kleine Chaos" ("The Little Chaos").

In 1967, Fassbinder joined the Munich Action-Theater, at first as an actor and later as a director and writer. In 1968, he directed his first stage play "Katzelmacher". In the same year, he co-founded the "antitheater" alongside Hanna Schygulla, Peer Raben and Kurt Raab. Fassbinder's first feature film "Liebe ist kälter als der Tod" ("Love Is Colder Than Death") was met with somewhat lukewarm reception at the 1969 Berlin International Film Festival. His artistic breakthrough came the very same year with the film adaptation of his stage play "Katzelmacher", which won him several awards, including the German Film Award. Hence, he was celebrated as "the wunderkind of German cinema" and his efficiency as a director was the cause of much astonishment: In addition to his stage and radio work, Fassbinder managed to shoot as many as eleven movies in 1969/1970.

After his "antitheater" had come to an end, Fassbinder founded his own production company Tango-Film. In "Der Händler der vier Jahreszeiten" ("The Merchant of Four Seasons", 1971), which won the German Film Award, Ingrid Caven (Fassbinder's wife from 1970-72) played the love interest of a former foreign legionnaire who now earns his living as a fruit merchant. In 1972, Fassbinder adapted Franz Xaver Kroetz's stage play "Wildwechsel". Not unlike Andy Warhol's "factory" method of production, Fassbinder usually worked with a fixed team of actors, cinematographers, musicians, and stage designers. His very personal movies combined folk play elements with elements from melodramatic movies and gangster films.

In 1973, Fassbinder shot "Angst essen Seele auf" ("Ali: Fear Eats the Soul"). Based on Douglas Sirk's "All That Heavens Allows" (1955), the movie starred Brigitte Mira and his then-boyfriend El Hedi Ben Salem. One of his biggest popular successes was "Fontane Effi Briest" (1972–74), a black-and-white adaptation of the novel by Theodor Fontane. In "Chinesisches Roulette" ("Chinese Roulette", 1976), starring Anna Karina, as well as the Nabokov adaptation "Eine Reise ins Licht – Despair" ("Despair", 1977), starring Dirk Bogarde, Fassbinder worked with international stars for the very time. In October 1977, Fassbinder directed a 26-minute episode for the omnibus film "Deutschland im Herbst" ("Germany in Autumn"), which distinguished itself by its brutal honesty.

"Die Ehe der Maria Braun" ("The Marriage of Maria Braun", 1978/79) was the first part of a trilogy that focused on women's destinies: While "Die Ehe der Maria Braun" saw Hanna Schygulla as a woman in post-war Germany who emancipates herself, "Lola" (1981) revolved around a small town prostitute (Barbara Sukowa) in the 1950s. In "Die Sehnsucht der Veronika Voss" ("Veronika Voss", 1981/82), he told the story of a morphine-addicted former actress (Rosel Zech). "Lili Marleen" (1980), starring Hanna Schygulla, was loosely based on the life of Lale Andersen.

Having worked for television before, e.g. on the unusual family series "Acht Stunden sind kein Tag" (1972), Fassbinder adapted Döblin's novel "Berlin Alexanderplatz" in 1979/80. The 14-part TV series starred Günter Lamprecht as Franz Biberkopf and Barbara Sukowa as Mieze. Despite having produced "Berlin Alexanderplatz" for television, Fassbinder had no regard for conventional TV series dramaturgy, small screen visuals or the viewing patterns of the general TV audience. His last movie, the homosexual romance "Querelle" (1982), was based on a novel by Jean Genet. Aside from starring in his own movies and those of his "group", Fassbinder has also worked with other directors.

Following his early death on June 10, 1982, several biographies (written by Gerhard Zwerenz, Kurt Raab/Karsten Peters, and Harry Baer) were published within a few months of each other. In 1984, Eva Mattes portrayed the eccentric director in the film a clef "Ein Mann wie E.V.A." ("A Man Called Eva").

Filmografie

2011 Ali im Paradies
Mitwirkung
 
2010 Von der Liebe und den Zwängen
Mitwirkung
 
2006/2007 Schau mir in die Augen, Kleiner
Mitwirkung
 
2006-2008 Gegenschuss - Aufbruch der Filmemacher
Mitwirkung
 
2005 Filmlegenden. Deutsch
Mitwirkung
 
2002/2003 Fassbinder in Hollywood
Mitwirkung
 
1998 Faustpfand
Mitwirkung
 
1997 Life, Love & Celluloid
Musik
 
1997 In Bar
Mitwirkung
 
1992 Ich will nicht nur, daß ihr mich liebt. Der Filmemacher Rainer Werner Fassbinder
Mitwirkung
 
1982 Room 666
Mitwirkung
 
1982 Querelle - Ein Pakt mit dem Teufel
Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1982 Der Bauer von Babylon. Rainer Werner Fassbinder dreht "Querelle"
Mitwirkung
 
1981/1982 Kamikaze 1989
Darsteller
 
1981/1982 Die Sehnsucht der Veronika Voss
Darsteller, Regie, Drehbuch, Co-Produzent
 
1981/1982 Rainer Werner Fassbinder. Letzte Arbeiten
Mitwirkung
 
1981/1982 Flüchtige Umarmungen
Darsteller
 
1981 Theater in Trance
Mitwirkung, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1981 Lola
Regie, Drehbuch, Schnitt, Herstellungsleitung
 
1981 Polnischer Sommer
Darsteller
 
1980 Lili Marleen
Darsteller, Regie, Drehbuch-Mitarbeit, Dialoge, Schnitt
 
1980 Douglas Sirk : Über Stars
Mitwirkung
 
1979/1980 Das Äußere und das Innere und das Geheimnis der Angst vor der Angst
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Rainer Werner Fassbinder: Mein Traum vom Traum des Franz Biberkopf: Vom Tode eines Kindes und der Geburt eines Brauchbaren
Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Die Schlange in der Seele der Schlange
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Wissen ist Macht und Morgenstund hat Gold im Mund
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Einsamkeit reißt auch in Mauern Risse des Irrsinns
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Von den Ewigkeiten zwischen den Vielen und den Wenigen
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Die Sonne wärmt die Haut, die sich manchmal verbrennt
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Merke - einen Schwur kann man amputieren
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Eine Liebe, das kostet immer viel
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Ein Schnitter mit der Gewalt vom lieben Gott
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Eine Handvoll Menschen in der Tiefe der Stille
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Ein Hammer auf dem Kopf kann die Seele verletzen
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Berlin Alexanderplatz (14 Teile)
Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Die Strafe beginnt
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1979/1980 Berlin Alexanderplatz. Beobachtungen bei den Dreharbeiten
Mitwirkung
 
1978/1979 Die dritte Generation
Regie, Drehbuch, Kamera, Produzent
 
1978/1979 Bourbon Street Blues
Darsteller
 
1978 Die Ehe der Maria Braun
Darsteller, Regie, Dialoge, Stoff, Schnitt
 
1978 In einem Jahr mit 13 Monden
Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera, Ausstattung, Kostüme, Schnitt, Produzent
 
1977/1978 Spiel der Verlierer
Schnitt, Produzent
 
1977/1978 Eine Reise ins Licht - Despair
Regie, Schnitt-Assistenz
 
1977/1978 Deutschland im Herbst
Mitwirkung, Regie, Drehbuch
 
1977/1978 Deutschland im Herbst. Episode 02: Rainer Werner Fassbinder
Mitwirkung, Regie, Drehbuch
 
1977 Frauen in New York
Regie, Drehbuch
 
1977 Lebensläufe: Rainer Werner Fassbinder
Mitwirkung
 
1976/1983 Bolwieser
Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1976/1977 Bolwieser
Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1976-1984 The Last Trip to Harrisburg
Darsteller, Sprecher
 
1976-1978 Der kleine Godard
Darsteller
 
1976 Chinesisches Roulette
Regie, Drehbuch
 
1976 Adolf und Marlene
Darsteller
 
1976 Zeitgenossen: Rainer Werner Fassbinder
Mitwirkung
 
1975/1976 Ich will doch nur, daß ihr mich liebt
Darsteller, Regie, Drehbuch
 
1975/1976 Satansbraten
Regie, Drehbuch
 
1975/1976 Schatten der Engel
Darsteller, Drehbuch
 
1975 Angst vor der Angst
Regie, Drehbuch
 
1975 Mutter Küsters' Fahrt zum Himmel
Sprecher, Regie, Drehbuch, Produzent
 
1974/1975 Faustrecht der Freiheit
Darsteller, Regie, Drehbuch, Produzent
 
1974 Wie ein Vogel auf dem Draht
Regie, Drehbuch
 
1974 1 Berlin-Harlem
Darsteller
 
1973/1974 Martha
Regie, Drehbuch
 
1973/1974 Nora Helmer
Regie, Drehbuch
 
1973/1974 Angst essen Seele auf
Darsteller, Regie, Drehbuch, Ausstattung, Produzent
 
1973 Welt am Draht
Regie, Drehbuch
 
1972/1973 Die Zärtlichkeit der Wölfe
Darsteller, Schnitt, Produzent, Produktionsleitung
 
1972-1974 Fontane Effi Briest
Sprecher, Regie, Drehbuch, Produzent
 
1972 Irmgard und Rolf
Regie, Drehbuch
 
1972 Harald und Monika
Regie, Drehbuch
 
1972 Franz und Ernst
Regie, Drehbuch
 
1972 Wildwechsel
Regie, Drehbuch
 
1972 Bremer Freiheit
Darsteller, Regie, Drehbuch
 
1972 Oma und Gregor
Regie, Drehbuch
 
1972 Jochen und Marion
Regie, Drehbuch
 
1971/1972 Die bitteren Tränen der Petra von Kant
Regie, Drehbuch, Vorlage, Musik, , Produzent
 
1971 Die Ahnfrau
Darsteller
 
1971 Händler der vier Jahreszeiten
Darsteller, Regie, Drehbuch, Musik, Produzent
 
1971 Haytabo
Darsteller
 
1970/1971 Warnung vor einer heiligen Nutte
Darsteller, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1970/1971 Mathias Kneißl
Darsteller
 
1970/1971 Pioniere in Ingolstadt
Regie, Drehbuch
 
1970/1971 Supergirl
Darsteller
 
1970/1971 Der plötzliche Reichtum der armen Leute von Kombach
Darsteller
 
1970/1971 Whity
Darsteller, Regie, Drehbuch, Schnitt, Liedtexte
 
1970/1971 Fassbinder produziert: Film Nr. 8
Mitwirkung
 
1970 Der amerikanische Soldat
Darsteller, Regie, Drehbuch, Ausstattung, Liedtexte
 
1970 Rio das Mortes
Darsteller, Regie, Drehbuch
 
1970 Die Niklashauser Fart
Darsteller, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1969 Alarm
Darsteller
 
1969 Al Capone im deutschen Wald
Darsteller
 
1969 Katzelmacher
Darsteller, Regie, Drehbuch, Vorlage, Ausstattung, Schnitt
 
1969 Liebe ist kälter als der Tod
Darsteller, Regie, Drehbuch, Ausstattung, Schnitt
 
1969 Frei bis zum nächsten Mal
Darsteller
 
1969 Warum läuft Herr R. Amok?
Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1969 Götter der Pest
Darsteller, Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1969 Fernes Jamaica
Drehbuch
 
1969 Baal
Darsteller
 
1968 Der Bräutigam, die Komödiantin und der Zuhälter
Darsteller
 
1967/1968 Mit Eichenlaub und Feigenblatt
Darsteller
 
1967 Tonys Freunde
Darsteller
 
1967 Das kleine Chaos
Darsteller, Regie, Drehbuch
 
1966 Der Stadtstreicher
Darsteller, Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1966 This Night
Regie, Drehbuch, Kamera
 
1966 Ein Platz für G.
Regie-Assistenz
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (23)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche