Preisträger der DEFA-Stiftung 2008

30.10.2008 | 11:57 Uhr

Preisträger der DEFA-Stiftung 2008



Die diesjährigen Preise der DEFA-Stiftung gehen an Angelica Domröse, Rolf Hoppe und Thomas Plenert. Am 25. November vergibt die DEFA-Stiftung zum achten Mal ihre Filmpreise zur Förderung der deutschen Filmkunst und Filmkultur in einer Gesamthöhe von 67.500 Euro.



Den Preis für Verdienste um den deutschen Film (jeweils 15.000 Euro) erhalten die Schauspielerin Angelica Domröse und der Schauspieler Rolf Hoppe. Der Preis zur Förderung der deutschen Filmkunst (15.000 Euro) geht an den Kameramann Thomas Plenert. Die Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin Anna Ditges wird für ihr Projekt "Ich will Dich - Begegnungen mit Hilde Domin" mit dem Preis zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses (7.500 Euro) geehrt.

Die Programmpreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro werden in diesem Jahr an das Kino Krokodil in Berlin, das Kino 8 ½ in Saarbrücken und das Stadtkino Basel vergeben.

Ingesamt hat die DEFA-Stiftung seit ihrem Bestehen ein Preisgeld in Höhe von 435.000 Euro ausgelobt. Unter den prominenten Preisträgern der vergangenen Jahre waren Filmschaffende wie Andreas Dresen, Egon Günther, Jutta Hoffmann, Franziska Meletzky, Armin Mueller-Stahl, Christian Petzold und Hans Weingartner.

Im Rahmen der diesjährigen Preisverleihung der DEFA-Stiftung feiert die DEFA-Stiftung am 25. November 2008 ihr 10-jähriges Jubiläum. Neben den Preisträgern werden der Staatsminister für Kultur und Medien, Bernd Neumann und weitere Gäste im Berliner Kino Babylon berlin: mitte erwartet.

Die DEFA-Stiftung erhält die Kinofilme der ehemaligen DDR-Filmstudios DEFA und macht sie als Teil des nationalen Kulturerbes für die Öffentlichkeit nutzbar. Ebenso fördert die DEFA-Stiftung die aktuelle deutsche Filmkunst und Filmkultur durch die Vergabe von Projektmitteln, Stipendien und Preisen mit einer jährlichen Summe von über 750.000 Euro.

Quelle:
www.defa-stiftung.de

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
 
2
 
 
4
 
5
 
6
 
 
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
 
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Personen