Frühlingsstimmen

Frühlingsstimmen

Österreich 1951/1952, Spielfilm

Inhalt

Ein junges Wiener Mädchen, das sich auf moralischen Irrwegen verlaufen hat, wird von einem alten Herrn und den Wiener Sängerknaben auf den Pfad der Tugend zurückgeführt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Hans Thimig
Drehbuch:Josef Kobliha, Max Mell
Kamera:Herbert Thallmayer
Musik:Alfred Uhl
  
Darsteller: 
Paul HörbigerHausmeister Lukas
Hans JárayRektor der Wiener Sängerknaben
Senta WengrafGrete
Fritz von FriedlHans
Susi NicolettiRosi
Christl MardaynMadame Hartmann
Adrienne GessnerDirectrice
Alma SeidlerTante Anna Böhm
Franz MarischkaPianist Egon Pilz
Josef KepplingerKapellmeister Spielmann
Wiener Sängerknaben (Wien)Die Sängerknaben
  
Produktionsfirma:Dillenz-Film (Wien)
Produzent:Rudolf Dillenz

Alle Credits

Regie:Hans Thimig
Drehbuch:Josef Kobliha, Max Mell
Kamera:Herbert Thallmayer
Musik:Alfred Uhl
  
Darsteller: 
Paul HörbigerHausmeister Lukas
Hans JárayRektor der Wiener Sängerknaben
Senta WengrafGrete
Fritz von FriedlHans
Susi NicolettiRosi
Christl MardaynMadame Hartmann
Adrienne GessnerDirectrice
Alma SeidlerTante Anna Böhm
Franz MarischkaPianist Egon Pilz
Josef KepplingerKapellmeister Spielmann
Wiener Sängerknaben (Wien)Die Sängerknaben
  
Produktionsfirma:Dillenz-Film (Wien)
Produzent:Rudolf Dillenz
Länge:2609 m, 95 min
Format:35mm
Bild/Ton:Gevacolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DE): 21.02.1952

Titel

Originaltitel (AT) Frühlingsstimmen

Fassungen

Original

Länge:2609 m, 95 min
Format:35mm
Bild/Ton:Gevacolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DE): 21.02.1952
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche