Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

DDR / Tschechoslowakei 1972/1973, Spielfilm

Inhalt

In der beliebten deutsch-tschechischen Verfilmung des Grimmschen Märchens schuftet Aschenbrödel für ihre böse Stiefmutter und deren nicht minder unerträgliche Tochter Dora, die sie gemeinsam um den väterlichen Gutshof betrogen haben. Auf einem Waldspaziergang begegnet Aschenbrödel dem jungen Prinzen, der zu seinem Missvergnügen bald heiraten soll. Der Prinz beachtet Aschenbrödel zunächst nicht, doch mit Hilfe von drei magischen Haselnüssen kann das Mädchen in wechselnden Verkleidungen sein Herz erobern. Als sie auf einem Ball ihren Schuh verliert, folgt ihr der nun heiratswillige Prinz bis auf den heimatlichen Hof. Aschenbrödel ernthüllt ihre wahre Identität und nachdem der Prinz erkennt, dass er immer dasselbe Mädchen in verschiedenen Kostümen getroffen hat, steht dem gemeinsamen Glück der beiden nichts mehr im Wege.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Václav Vorlíček
Co-Regie:Michael Englberger, Jaroslav Pour
Regie-Assistenz:Peter Bohnenstengel
Drehbuch:Václav Vorlíček, Hannelore Unterberg (Mitarbeit bei Václav Vorlíček)
hat Vorlage:Božena Němcová (Märchen)
Dramaturgie:Ota Hofman, Marcela Pittermann
Kamera:Josef Illík
Standfotos:Jaromir Komárek
Bauten:Werner Zieschang
Ausstattung:Olin Bosák (Szenenbild), Alfred Thomalla (Szenenbild)
Maske:Otto Banse, Vladimir Petrina, Hannelore Petzold
Kostüme:Theodor Pištěk, Günther Heidemann
Schnitt:Miroslav Hájek, Barbara Leuschner
Musik:Karel Svoboda
  
Darsteller: 
Libuše ŠafránkováAschenbrödel / Popelka
Pavel TrávnicekPrinz
Carola BraunbockStiefmutter
Rolf HoppeKönig
Karin LeschKönigin
Daniela HlavácováDora
Jan LibíčekLehrer
Vitézslav JandákKamil
Jaroslav DrbohlavVitek
Vladimír MenšíkVinzek
Jan SusHind
Míla MyslíkováHaushälterin
Helena RůžičkováKleinröschen
Jiri RužičkaKüchenjunge
Jirí KrytinarHofnarr
Ilona JirotkovaBarborka
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Berlin"), Filmstudio Barrandov (Prag)
Produzent:Jirí Krejci, Heinz Herrmann
Aufnahmeleitung:Harald Andreas
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2354 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Orwocolor, Ton
Aufführung:Uraufführung (CS): 01.11.1973;
Erstaufführung (DD): 08.03.1974, Berlin/DDR, Babylon;
Kinostart (DD): 10.03.1974;
Kinostart (DE): 19.12.1975

Titel

Originaltitel (DE) Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Originaltitel (CS) Tři ořišky pro Popelku
Weiterer Titel Drei Nüsse für Aschenbrödel

Fassungen

Original

Länge:2354 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Orwocolor, Ton
Aufführung:Uraufführung (CS): 01.11.1973;
Erstaufführung (DD): 08.03.1974, Berlin/DDR, Babylon;
Kinostart (DD): 10.03.1974;
Kinostart (DE): 19.12.1975