Beuys

Beuys

Deutschland 2015-2017, Dokumentarfilm

Inhalt

Joseph Beuys, der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war und immer noch ist. Als erster deutscher Künstler erhält er eine Einzelausstellung im Guggenheim Museum in New York, während zu Hause sein Werk mehrheitlich noch als "teuerster Sperrmüll aller Zeiten" gilt. Gefragt, ob ihm solche Urteile gleichgültig seien, sagt er: "Ja. Ich will das Bewusstsein der Menschen erweitern."

Andres Veiel erteilt dem Künstler selbst das Wort. Aus zahlreichen bisher unerschlossenen Bild- und Tondokumenten montiert er ein assoziatives, durchlässiges Porträt, das, wie der Künstler selbst, eher Ideenräume öffnet als Statements verkündet. Beuys boxt, parliert, doziert, erklärt dem toten Hasen die Kunst und fragt: "Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen?" Doch man erlebt auch den Menschen, den Lehrer und Grünen-Kandidaten. Einmal, kurz vor seinem Tod, lässt er sich auch ohne Hut fotografieren. Die Widersprüche und Spannungsfelder, in denen Beuys' Gesamtkunstwerk entstanden ist, werden sichtbar. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in bis heute relevante gesellschaftliche, politische und moralische Debatten.

Quelle: 67. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Andres Veiel
Drehbuch:Andres Veiel (Konzept)
Kamera:Jörg Jeshel
Kamera-Assistenz:Clemens Barth
Animation:Johannes Braun, Toby Cornish
Schnitt:Stephan Krumbiegel, Olaf Voigtländer
Ton-Design:Matthias Lempert
Ton:Hubertus Müll
Mischung:Matthias Lempert
Recherche:Monika Preischl (Archiv), Julia Rose
Musik:Ulrich Reuter, Damian Scholl
Mitwirkung:Joseph Beuys
Produktionsfirma:zero one film GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:TERZ Filmproduktions GmbH (Köln), Südwestrundfunk (SWR) (Baden-Baden), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Thomas Kufus
Co-Produzent:Claudia Steffen, Christoph Friedel
Redaktion:Martina Zöllner (SWR), Simone Reuter (SWR), Christiane Hinz (WDR)
Herstellungsleitung:Melanie Berke
Produktionsleitung:Melanie Berke
Dreharbeiten:09.03.2015-30.09.2015:
Erstverleih:Piffl Medien GmbH (Berlin)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Media Programm der EU (Brüssel)
Länge:107 min
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:s/w + Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 13.04.2017, 167430, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.02.2017, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 18.05.2017

Titel

Originaltitel (DE) Beuys
Weiterer Titel (DE) Joseph Beuys - Die Revolution sind wir!

Fassungen

Original

Länge:107 min
Format:DCP, 16:9
Bild/Ton:s/w + Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 13.04.2017, 167430, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 14.02.2017, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 18.05.2017
 

Auszeichnungen

FBW 2017
Prädikat: besonders wertvoll