Tina Amon Amonsen

Tina Amon Amonsen

Darstellerin
*30.04.1979 Neuruppin

Biografie

Tina Amon Amonsen, geboren am 30. April 1979 in Neuruppin, absolvierte von 2002 bis 2006 eine Ausbildung am Mozarteum in Salzburg und erhielt anschließend ein Engagement an den Städtischen Bühnen in Münster. Dort wurde sie 2006 mit dem "Volksbühnentaler der Stadt Münster" sowie als Beste Nachwuchsdarstellerin Münster ausgezeichnet. Ab 2009 war Amonsen in mehreren Inszenierungen am Düsseldorfer Schauspielhaus zu sehen. Für ihre Verkörperung des Gretchens in "Faust I" am Kölner Theater am Bauturm erhielt sie 2011 den Kölner Theaterpreis.

Ihr Debüt als Filmschauspielerin gab Amonsen zwar bereits 2006 mit einer Nebenrolle in dem Geschwisterdrama "Fremder Bruder", aber erst seit dem Jahr 2012 steht sie regelmäßig als Schauspielerin auch vor der Kamera. Nach Gastrollen in den Serien "Danni Lowinski" (2012), "Heiter bis tödlich" (2012) und "Schmidt – Chaos auf Konzept" (2014) bekam sie im Herbst 2014 prompt ihre eigene Serie: In "Dating Daisy" spielt sie eine Frau Anfang 30, die von ihrem Mann verlassen wird und sich nach 13 Beziehungsjahren wieder auf Partnersuche begibt. Nahezu zeitgleich sah man Amonsen in ihrer ersten Kinohauptrolle: Als neue Liebe eines Mittdreißigers in der Dreiecksgeschichte "bestefreunde" (2014).

Filmografie

2017 Wenn Fliegen träumen
Darsteller
 
2014 bestefreunde
Darsteller
 
2006 Fremder Bruder
Darsteller
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche