Felix Stienz

Felix Stienz

Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
*1982 Berlin-Friedrichshain

Biografie

Felix Stienz, geboren am 17. Dezember 1982 in Berlin (West), bewarb sich ohne Erfolg an mehreren deutschen Filmhochschulen und gründete 2002 die Firma strangenough pictures, unter deren Label er eine ganze Reihe vielfach preisgekrönter Kurzfilme realisierte. Von 2004 bis 2006 studierte er Medien- und Informationswesen an der Hochschule Offenburg. Außerdem war er Gründungsmitglied des Vereins für Kurzfilmkultur in Europa Strange Shorts e.V. und wirkte an medienpädagogischen Filmprojekten mit Jugendlichen aus Problemschulen mit. Sein Langfilmdebüt gab er 2012 mit der skurrilen Komödie "Puppe, Icke & der Dicke", die für den First Steps Award nominiert wurde und den Publikumspreis beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis erhielt.

Filmografie

2011/2012 Puppe, Icke & der Dicke
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2010 Schließ die Augen und wach auf
Drehbuch, Schnitt
 
2009 Betty B. & the The‘s
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2008 Nenn’ mich einfach Tobi B.
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2007/2008 Antje und wir
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche