Bernd Burgemeister

Bernd Burgemeister

Produzent, Produktionsleitung
*01.01.1945 Hamburg; †21.06.2008 Griechenland

Biografie

Bernd Burgemeister wurde am 1. Januar 1945 in Hamburg geboren. Von 1965 bis 1971 arbeitete er als freier Produktionsleiter für die Allianz-Film, Studio Hamburg und die Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft. 1972 wurde er Herstellungsleiter für alle Spiel- und Unterhaltungsproduktionen von Studio Hamburg und Polyphon; von 1973 bis 1977 Assistent der ZDF-Programmdirektoren Joseph Viehöfer, Gerhard Prager und Dieter Stolte. Seit 1978 Geschäftsführender Gesellschafter der TV60Film-Produktion in München, die er gemeinsam mit Claus Hardt gründete.

Als Produzent zeichnete er für die immens populären Weihnachtsserien des ZDF verantwortlich, darunter "Timm Thaler", "Silas", "Jack Holborn" und "Anna". Zu den weiteren TV-Erfolgen zählten Mehrteiler wie "Regina auf den Stufen" und "Deutschlandlied" sowie die Serie "Anwalt Abel". Burgemeister, der seit 1991 Alleininhaber der TV60 Film wirkte, produzierte auch für die Krimireihen "Tatort" und "Rosa Roth". 2004 begann Burgemeister eine enge Zusammenarbeit mit den Produzentenkollegen Gloria Burkert und Andreas Bareiss, aus der zahlreiche erfolgreiche Projekte entstanden.

Ebenfalls zu den herausragenden Arbeiten in Burgemeisters Portfolio gehören die Fernsehproduktionen "Der Mörder meines Vaters"(2005), "Marias letzte Reise" (2005) und die von Dominik Graf inszenierten TV-Kriminalfilme "Er sollte tot" (2006) – gedreht für die Reihe "Polizeiruf 110" – und "Eine Stadt wird erpresst" (2006). Für das Kino entstanden Produktionen wie Oskar Roehlers "Der alte Affe Angst" (2003), "Das wahre Leben" (2006) und "Feuerherz" (2008).

Bernd Burgemeister ist Vater des Produzenten Sven Burgemeister (geb. 1966), Geschäftsführer der Goldkind Filmproduktion. Seit 2002 ist TV60Film an Goldkind beteiligt, die Filme wie "Soloalabum" und "Sophie Scholl – Die letzten Tage" realisierte. Seit 2003 arbeitete Sven Burgemeister zudem gemeinsam mit Bernd Burgemeister in der Geschäftsführung von TV60Film.

Bernd Burgmeister war in zahlreichen filmpolitischen Gremien in verantwortlicher Funktion tätig, u.a. als Mitglied des Präsidiums und des Verwaltungsrats der Filmförderungsanstalt (FFA) und als Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Fernsehproduzenten, der 2008 in der Allianz Deutscher Produzenten aufging.

Am 21. Juni 2008 verstarb Bernd Burgemeister im Alter von 63 Jahren überraschend bei einem Aufenthalt in Griechenland.

Filmografie

2008 Liebeswirren
Produzent
 
2007/2008 In jeder Sekunde
Produzent
 
2007/2008 Der oide Depp
Produzent
 
2007/2008 Feuerherz - Die Reise der jungen Awet
Produzent
 
2006/2007 Mütter Väter Kinder
Produzent
 
2006 Eine Stadt wird erpresst
Produzent
 
2005/2006 Das wahre Leben
Produzent
 
2005/2006 Er sollte tot ...
Produzent
 
2005/2006 Außer Gefecht
Produzent
 
2005 Die Spielerin
Produzent
 
2005 Emilia - Familienbande
Produzent
 
2004/2005 Der Mörder meines Vaters
Produzent
 
2004/2005 Marias letzte Reise
Produzent
 
2004 Grüße aus Kaschmir
Produzent
 
2003 Im Visier
Produzent
 
2002/2003 Der alte Affe Angst
Produzent
 
2001/2002 Ghettokids
Produzent
 
2001/2002 Wenn die Liebe verloren geht
Produzent
 
1999 OA jagt Oberärztin
Produzent
 
1998 Die Stunde des Lichts
Co-Produzent
 
1997/1998 Lonny, der Aufsteiger
Produzent
 
1997 Berlin
Produzent
 
1997 Die Stimme
Produzent
 
1996 Das schmutzige Dutzend
Produzent
 
1995 Ein Richter in Angst
Produzent
 
1994/1995 Deutschlandlied
Produzent
 
1994 Dr. Schwarz und Dr. Martin - Neuland
Produzent
 
1993/1994 Lauras Entscheidung
Produzent
 
1992/1993 Tafelspitz
Produktionsleitung
 
1988 Anna
Produzent
 
1984 Patrik Pacard. Entscheidung im Fjord
Produzent
 
1969 Weh' dem, der erbt
Produktionsleitung
 
1967/1968 Heidi kehrt heim
Produktionsleitung
 
1966 Die Rechnung - eiskalt serviert
Produktionsleitung
 
1965/1966 Mordnacht in Manhattan
Produktionsleitung
 
1965/1966 Um null Uhr schnappt die Falle zu
Produktionsleitung
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

24.06.2008 | 17:18 Uhr

Literatur

KOBV-Suche