Good Bye, Lenin!

Good Bye, Lenin!

Deutschland 2001-2003, Spielfilm

Inhalt

Good Bye, Lenin!

October 1989 was a bad time to fall into a coma if you lived in East Germany - and this is precisely what happens to Alex′s mother, an activist for social progress and the improvement of everyday life in socialist East Germany. Alex has a big problem on his hands when she suddenly awakens eight months later. Her heart is so weak that any shock might kill her. And what could be more shocking than the fall of the Berlin Wall and the triumph of capitalism in her beloved country?

To save his mother, Alex transforms the family apartment into an island of the past, a kind of socialist museum where his mother is lovingly duped into believing that nothing has changed. What begins as a little white lie gets more and more out of hand as Alex′s mother, who feels better every day, wants to watch TV and even leaves her bed one day…

In a wonderful, touching and comic manner, "Good Bye, Lenin!" tells the story of how a loving son tries to move mountains and create miracles to restore his mother to health - and keep her in the belief that Lenin really did win after all!

Source: German films Service & Marketing GmbH

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Wolfgang Becker
Drehbuch:Bernd Lichtenberg, Wolfgang Becker
Kamera:Martin Kukula
Schnitt:Peter R. Adam
Musik:Yann Tiersen
  
Darsteller: 
Daniel BrühlAlex Kerner
Katrin SassMutter Christiane Kerner
Chulpan KhamatovaLara
Maria SimonAriane Kerner
Florian LukasDenis
Alexander BeyerRainer
Burghart KlaußnerVater Robert Kerner
Michael GwisdekDirektor Klapprath
Christine SchornFrau Schäfer
Jürgen HoltzHerr Ganske
Jochen SternHerr Mehlert
Stefan WalzSigmund Jähn
Eberhard KirchbergDr. Wagner
Hans-Uwe BauerDr. Mewes
Jelena KratzAriane, 13 Jahre
Nico LedermuellerAlex, 11 Jahre
Ernst-Georg SchwillTaxifahrer
Jürgen VogelKüken
Mennan YapoHändler auf dem Flohmarkt
Svea TimanderVaters neue Frau
Marc BischoffJunger Stationsarzt
  
Produktionsfirma:X Filme Creative Pool GmbH (Berlin), X Filme Creative Pool GmbH (Köln)
Produzent:Stefan Arndt

Alle Credits

Regie:Wolfgang Becker
Regie-Assistenz:Sarah Gross, Marcus Welsch, Scott Kirby
Script:Caroline Veyssière
Drehbuch:Bernd Lichtenberg, Wolfgang Becker
Kamera:Martin Kukula
Kamera-Assistenz:Matthias Ganghofer
2. Kamera:Ralph Kächele
Optische Spezialeffekte:Andreas Schellenberg
Titelgrafik:Darius Ghanai
Licht:Helmut Prein (Oberbeleuchter)
Ausstattung:Lothar Holler (Szenenbild), Daniele Drobny (Ende der Dreharbeiten), Christian Schäfer (Assistenz)
Bau-Ausführung:Matthias Klemme
Maske:Lena Lazzarotto, Björn Rehbein, Heike Merker
Spezial-Maske:Birger Laube
Kostüme:Aenne Plaumann
Schnitt:Peter R. Adam
Schnitt-Assistenz:Antje Zynga
Synchron-Ton-Schnitt:Kai-Uwe Koch
Geräusche-Schnitt:Frank Kruse
Ton:Wolfgang Schukrafft
Ton-Assistenz:Jochen Isfort, Alexander Schaefer
Geräusche:Joern Poetzl
Mischung:Martin Steyer
Musik:Yann Tiersen
  
Darsteller: 
Daniel BrühlAlex Kerner
Katrin SassMutter Christiane Kerner
Chulpan KhamatovaLara
Maria SimonAriane Kerner
Florian LukasDenis
Alexander BeyerRainer
Burghart KlaußnerVater Robert Kerner
Michael GwisdekDirektor Klapprath
Christine SchornFrau Schäfer
Jürgen HoltzHerr Ganske
Jochen SternHerr Mehlert
Stefan WalzSigmund Jähn
Eberhard KirchbergDr. Wagner
Hans-Uwe BauerDr. Mewes
Jelena KratzAriane, 13 Jahre
Nico LedermuellerAlex, 11 Jahre
Ernst-Georg SchwillTaxifahrer
Jürgen VogelKüken
Mennan YapoHändler auf dem Flohmarkt
Svea TimanderVaters neue Frau
Marc BischoffJunger Stationsarzt
  
Produktionsfirma:X Filme Creative Pool GmbH (Berlin), X Filme Creative Pool GmbH (Köln)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR)/Arte (Köln)
Produzent:Stefan Arndt
Redaktion:Katja de Bock (Westdeutscher Rundfunk [WDR]), Andreas Schreitmüller
Herstellungsleitung:Marcos Kantis
Produktionsleitung:Milanka Comfort
Aufnahmeleitung:Ines Frederich, Felix Leitermann
Post-Production:Michael Reuter
Dreharbeiten:27.08.2001-30.11.2001: Berlin, Nordrhein-Westfalen
Erstverleih:X Verleih AG (Berlin)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Filmboard Berlin-Brandenburg GmbH (Potsdam), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Media Programm der EU (Brüssel)
Länge:3322 m, 121 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 03.01.2003, 92694, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.02.2003, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 13.02.2003;
TV-Erstsendung: 06.03.2006, Arte

Titel

Originaltitel (DE) Good Bye, Lenin!
weitere Schreibweise Goodbye Lenin

Fassungen

Original

Länge:3322 m, 121 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 03.01.2003, 92694, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.02.2003, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 13.02.2003;
TV-Erstsendung: 06.03.2006, Arte
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2003
Lola in Gold, Bester Spielfilm
Lola, Bestes Szenenbild
Lola, Beste Musik
Lola, Publikumspreis: Schauspieler des Jahres
Lola, Bester Hauptdarsteller
Lola, Beste Regie
Lola, Bester Nebendarsteller
 
IFF Berlin 2003
Blauer Engel, Bester europäischer Film
 
Bayerischen Filmpreis 2003
Publikumspreis