Die letzten Männer von Aleppo

Die letzten Männer von Aleppo

Dänemark / Deutschland / Syrien / Schweden / Finnland / Norwegen / USA / Vereinigte Arabische Emirate 2015-2017, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Dokumentarfilm schildert die Arbeit des syrischen Zivilschutzes, den "Weißhelmen", in der vom Krieg zerstörten syrischen Stadt Aleppo. Die "Weißhelme" sind eine Freiwilligen-Organisation, deren Mitglieder nach Bombenangriffen oder Anschlägen als Ersthelfer zur Unglücksstelle eilen. Im September 2016 wurde die Organisation mit dem alternativen Friedensnobelpreis, dem "Right Livelihood Award", ausgezeichnet. Die Filmemacher begleiten drei der Männer bei ihren täglichen Einsätzen, mit denen sie Menschenleben retten wollen, oftmals aber nur noch Leichen bergen können. Zugleich sind die Helfer auch zunehmend in Sorge um ihre eigenen Familien, da die Situation in der belagerten Stadt immer gefährlicher wird. Schließlich stehen sie vor der Frage, ob sie mit ihren Angehörigen flüchten oder als Helfer in der nahezu komplett zerstörten Stadt bleiben sollen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Die letzten Männer von Aleppo
Arbeitstitel White Helmets
Weiterer Titel Last Men in Aleppo

Fassungen

Original

Länge:104 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (US): 01.2017, Park City / Utah, Sundance Film Festival;
Kinostart (DE): 16.03.2017
 

Auszeichnungen

Sundance Filmfestival 2017
Bester Dokumentarfilm, World Cinema Documentary
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (16)

Literatur

KOBV-Suche