Cafe Rebeldia

Cafe Rebeldia

Mexiko 2000-2008, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Film "Cafe Rebeldia" beschreibt die Anfänge des zapatistischen Kaffeevertriebs anhand der Geschichte der zapatistischen Kaffeekooperativen Mut Vitz (Berg der Vögel) und Yachil Xojoval Chulchan (Neues Licht des Himmels) in Chiapas sowie den Widerstand gegen das Nestlé Robustakaffee-Anbauprojekt in der Region Tezonapa/Veracruz. Hinzu kommen Eindrücke von der Marcha Zapatista, der Landarbeiterbewegung El Barzon/Via Campesina und den zapatistischen Encuentros im Caracol II Oventik/Chiapas/México.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Jan Braunholz
Drehbuch:Jan Braunholz (Konzept)
Kamera:Jan Braunholz
Schnitt:Mario Morales
Ton:Jan Braunholz
Produktionsfirma:3eckmedia (Frankfurt am Main)
Länge:75 min
Format:4:3
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Erstaufführung (DE): 21.12.2012, Frankfurt am Main, Filmforum Höchst

Titel

Originaltitel (DE) Cafe Rebeldia

Fassungen

Original

Länge:75 min
Format:4:3
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Erstaufführung (DE): 21.12.2012, Frankfurt am Main, Filmforum Höchst
 

Übersicht

Verfügbarkeit

Literatur

KOBV-Suche