Ana, mon amour

Ana, mon amour

Rumänien / Deutschland / Frankreich 2016/2017, Spielfilm

Inhalt

Toma und Ana lernen sich an der Universität kennen. Eine Liebe voller Hoffnungen und Träume beginnt, bestimmt von dem Gefühl, dass einer den anderen braucht. Ana stammt aus komplizierten Familienverhältnissen und leidet unter heftigen Panikattacken. Der gutbürgerlich aufgewachsene Toma ist von den Abgründen, die er bei seiner Liebsten entdeckt, ebenso schockiert wie fasziniert. Während er Ana zur Seite steht und sie zu immer neuen Ärzten begleitet, isoliert sich das Paar zusehends von Familie und Freunden. Anas Schwäche scheint Toma Kraft zu geben. Als sie schwanger wird, beginnt Ana eine analytische Psychotherapie, aus der sie gestärkt hervorgeht. Nun beginnt der Boden unter Tomas Füßen zu schwanken ...

Călin Peter Netzer verbindet ein Liebesdrama mit der Studie einer Krankheit und ihrer Überwindung. In Form eines komplexen Puzzles, strukturiert durch psychoanalytische Sitzungen, denen sich Toma unterzieht, taucht die Erzählung in langen Rückblenden in die Vergangenheit ein. Szenen einer komplizierten Ehe, mit zahlreichen Verbindungslinien in verdrängte, tabuisierte Untiefen der rumänischen Gesellschaft.

Quelle: 67. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Călin Peter Netzer
Regie-Assistenz:Ovidiu Păunescu
Drehbuch:Călin Peter Netzer, Cezar Paul Bădescu, Iulia Lumânare
hat Vorlage:Cezar Paul Bădescu (Roman "Luminiţa, mon amour")
Kamera:Andrei Butică
Szenenbild:Mihaela Poenaru
Maske:Christina Paul, Heike Ersfeld
Kostüme:Augustina Stanciu
Schnitt:Dana Bunescu
Ton-Design:Dana Bunescu
Ton:André Rigaut
Casting:Iulia Lumânare
  
Darsteller: 
Mircea PostelnicuToma
Diana CavalliotiAna
Carmen TănaseTomas Mutter
Vasile MuraruTomas Vater
Tania PopaAnas Mutter
Igor Caras RomanovIgor
Adrian TitieniTherapeut
Vlad IvanovPriester Adrian
Ioana FloraIrina
Ionuţ CarasBogdan
  
Produktionsfirma:Parada Film (Bukarest)
in Co-Produktion mit:augenschein Filmproduktion (Köln), Sophie Dulac Productions (Paris)
Produzent:Călin Peter Netzer, Oana Iancu
Co-Produzent:Jonas Katzenstein, Maximilian Leo, Sophie Dulac, Michel Zana, Laurentiu Damian, Codin Maticiuc
Ausführender Produzent:Oana Iancu
Produktionsleitung:Adrian Moroca
Dreharbeiten:01.03.2016-10.05.2016:
Erstverleih:Real Fiction Filmverleih (Köln)
Länge:127 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.02.2017, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 24.08.2017

Titel

Originaltitel (DE) Ana, mon amour

Fassungen

Original

Länge:127 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.02.2017, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 24.08.2017
 

Auszeichnungen

Berlinale 2017
Silberner Bär, Herausragende künstlerische Leistung
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche