Der ewige Klang

Der ewige Klang

Deutschland 1942/1943, Spielfilm

Films from the National-Socialist period must be considered in the context of state-influenced production and reception. Further informations »

Comments

Have you seen this film? Then share your thoughts with us!

Credits

Director:Günther Rittau
Screenplay:A. Artur Kuhnert, Günther Rittau (ungenannt)
Director of photography:Willi Kuhle
Editing:Alice Ludwig
Music:Franz Grothe
  
Cast: 
Rudolf PrackBerthold Buchner / Geigenvirtuose Bertini
Olga TschechowaSängerin Josephine Malti
Wilhelm BorchertGeigenbauer Matthias Buchner
Elfriede DatzigTherese
O. E. HasseImpresario Grundmann
Georg VogelsangAltgeselle Florian
Ludwig Schmid-WildyGeigenbauerzunftsmitglied Andreas
Eduard GautschGeigenbauerzunftsmitglied Tiefenbrunner
Eva KrauseJosephines Zofe Nanette
Georges BoulangerGeigenlehrer
Rudolf SchündlerSchneidermeister
Karl EtlingerGeigenkäufer
Karl HarbacherMitglied der Geigenbauerzunft
Hellmuth BerndsenMitglied der Geigenbauerzunft
Hadrian Maria NettoSchlafender Konzertgast
Karl KoernerPreisrichter
Helmi MareichJunges Mädchen
Olga EnglZuhörerin
Kate KühlZuhörerin
Jack TrevorZuhörer
Georg Heinrich SchnellZuhörer
Wilhelm Kaiser-HeylZuhörer
Karl SöllnerGeselle
Hans KratzerGastwirt
Richard LudwigZuhörer
Karl PlatenDiener
Leopold EsterleHolzfäller
Hans DengelHolzfäller
  
Production company:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe E. G. Techow)

All Credits

Director:Günther Rittau
Assistant director:Hans Müller
Screenplay:A. Artur Kuhnert, Günther Rittau (ungenannt)
Director of photography:Willi Kuhle
Still photography:Kurt Schlawe
Production design:Artur Günther, Willi Eplinius (ungenannt)
Costume design:Marie Luise Lohmann
Editing:Alice Ludwig
Sound:Bruno Suckau
Music:Franz Grothe
Conductor:Kurt Henneberg
Vocals:Elisabeth Schwarzkopf (Josephine Maltin)
Lyrics:Willy Dehmel
  
Cast: 
Rudolf PrackBerthold Buchner / Geigenvirtuose Bertini
Olga TschechowaSängerin Josephine Malti
Wilhelm BorchertGeigenbauer Matthias Buchner
Elfriede DatzigTherese
O. E. HasseImpresario Grundmann
Georg VogelsangAltgeselle Florian
Ludwig Schmid-WildyGeigenbauerzunftsmitglied Andreas
Eduard GautschGeigenbauerzunftsmitglied Tiefenbrunner
Eva KrauseJosephines Zofe Nanette
Georges BoulangerGeigenlehrer
Rudolf SchündlerSchneidermeister
Karl EtlingerGeigenkäufer
Karl HarbacherMitglied der Geigenbauerzunft
Hellmuth BerndsenMitglied der Geigenbauerzunft
Hadrian Maria NettoSchlafender Konzertgast
Karl KoernerPreisrichter
Helmi MareichJunges Mädchen
Olga EnglZuhörerin
Kate KühlZuhörerin
Jack TrevorZuhörer
Georg Heinrich SchnellZuhörer
Wilhelm Kaiser-HeylZuhörer
Karl SöllnerGeselle
Hans KratzerGastwirt
Richard LudwigZuhörer
Karl PlatenDiener
Leopold EsterleHolzfäller
Hans DengelHolzfäller
  
Production company:Terra-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe E. G. Techow)
Line producer:E. G. Techow
Unit production manager:E. G. Techow
Location manager:Otto Galinowski, Rudolf Fichtner, Peter C. Leska
Shoot:12.08.1942-11.1942: Kitzbühel und Umgebung; Ufastadt Babelsberg, Ufa-Atelier Berlin-Tempelhof
Original distributor:Deutsche Filmvertriebs GmbH (DFV) (Berlin)
Length:2379 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,33
Picture/Sound:s/w, Tobis-Klangfilm
Rating:FSK-Prüfung (DE): 10.02.1953, B 154, Jugendfrei ab 16 Jahre;
Zensur (DE): 16.04.1943, B.58893, Jugendfrei ab 14 Jahre
Screening:Uraufführung: 18.06.1943, Straßburg;
Erstaufführung (DE): 15.07.1943, Berlin, Tauentzien-Palast;
Erstaufführung (DE): 15.07.1943, Berlin, U.T. Friedrichstraße;
Erstaufführung (DE): 15.07.1943, Berlin, Alhambra Seestraße;
Erstaufführung (DE): 15.07.1943, Berlin, Atrium;
TV-Erstsendung (DD): 02.07.1962, DFF 1;
TV-Erstsendung (DE): 17.10.1977

Titles

Originaltitel (DE) Der ewige Klang
Weiterer Titel (DE) Das Lied der Heimat
Weiterer Titel (DE) Der Geiger von Mittenwald
Arbeitstitel Der Geiger

Versions

Original

Length:2379 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,33
Picture/Sound:s/w, Tobis-Klangfilm
Rating:FSK-Prüfung (DE): 10.02.1953, B 154, Jugendfrei ab 16 Jahre;
Zensur (DE): 16.04.1943, B.58893, Jugendfrei ab 14 Jahre
Screening:Uraufführung: 18.06.1943, Straßburg;
Erstaufführung (DE): 15.07.1943, Berlin, Tauentzien-Palast;
Erstaufführung (DE): 15.07.1943, Berlin, U.T. Friedrichstraße;
Erstaufführung (DE): 15.07.1943, Berlin, Alhambra Seestraße;
Erstaufführung (DE): 15.07.1943, Berlin, Atrium;
TV-Erstsendung (DD): 02.07.1962, DFF 1;
TV-Erstsendung (DE): 17.10.1977
 

Awards

1943
Prädikat: Künstlerisch wertvoll
 

Overview

Materials

Literature

KOBV-Suche