Danièle Huillet

Danièle Huillet

Darstellerin, Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Bauten, Kostümbild, Schnitt, Produzent, Produktionsleitung
*01.05.1936 Paris, Frankreich; †09.10.2006 Cholet, Frankreich

Biografie

Danièle Huillet, born May 1, 1936, lived in Paris after finishing school where she prepared for studying at Institut des Hautes Etudes Cinématographiques (IDHEC) when she met her later husband Jean-Marie Straub in 1954. This liaison also constituted a close professional connection.

In 1958, Jean-Marie Straub and Danièle Huillet went to Germany and made their first appearance in 1962 with their joint short film "Machorka-Muff", a rejection of the remilitarisation of West Germany.

Already with this film, they met with lack of comprehension from audiences and critics alike. Furthermore, the film was not accepted by the admission committee of IV. Kurzfilmtage Oberhausen. Their joint feature film "Nicht versöhnt..." ("Not Reconciled"), filmed in 1964/65 and based on Heinrich Böll’s novel "Billard um halbzehn", provoked a scandal when it premiered at the 1965 Berlinale. The sparse, political films, Huillet and Straub finished during the following years, were also rejected by the broad public. Quarrels with funders and financial backers, subsidy boards, and movie assessment agencies, also occured on a regular basis.

Thus, Straub and Huillet lost the subsidy for their next work, "Chronik der Anna Magdalena Bach" ("The Chronicle of Anna Magdalena Bach"). Nevertheless, the pair finished the film in 1967. This film exhibited for the first time the complex dramatic composition of the film"s music that would also distinguish their later films. However, the film again did not catch on with movie goers but won the award of "Best film" at the London international film festival in that year. At the end of the 1960s, the couple moved to Italy where they finished their first color film "Othon" ("Eyes Do Not Want to Close at All Times, or, Perhaps One Day Rome Will Allow Herself to Choose in Her Turn", 1969), based on a drama by Corneille.

During the following years, Straub/Huillet time and again dealt further with the screen adaptation of literary sources: In 1972, they finished "Geschichtsunterricht" ("History Lessons") based on a novel fragment by Bertolt Brecht, and in 1983, they made "Klassenverhältnisse" ("Class Relations"), based on Kafka"s "Amerika-Fragment", during a scholarship in Hamburg. In 1993, the couple applied themselves to an opera by Schönberg in "Von heute auf morgen" ("From Today Until Tomorrow").

Until her death on October 9, 2006, in Cholet, France, Danièle Huillet lived with Jean-Marie Straub alternately in Paris, Rome, and Hamburg.

Filmografie

2008 Itinéraire de Jean Bricard
Drehbuch
 
2007/2008 Il ginocchio di Artemide
Drehbuch
 
2007 Verteidigung der Zeit
Mitwirkung
 
2006 Europa 2005 - 27 Octobre
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2005/2006 Quei loro incontri
Regie, Drehbuch, Kostüme, Schnitt, Produzent
 
2003/2004 Une visite au Louvre
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2002/2003 Die Rückkehr des verlorenen Sohnes - Gedemütigt
Regie, Adaption, Schnitt, Produzent
 
2000/2001 Arbeiter, Bauern
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1998/1999 Sicilia!
Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1996/1997 Von heute auf morgen. Oper in einem Akt von Arnold Schönberg
Regie, Drehbuch, Ausstattung, Schnitt, Produzent
 
1994 Lothringen!
Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1991/1992 Antigone
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produktionsleitung
 
1989/1990 Paul Cézanne im Gespräch mit Joachim Gasquet
Regie, Drehbuch, Produzent
 
1986/1987 La mort d'Empédocle
Regie, Drehbuch, Kostüme, Schnitt
 
1986-1989 Schwarze Sünde
Darsteller, Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1984 Wie will ich lustig lachen
Mitwirkung
 
1983 Jean-Marie Straub und Danièle Huillet bei der Arbeit an einem Film nach Franz Kafkas Romanfragment "Amerika"
Mitwirkung
 
1983 Klassenverhältnisse
Regie, Drehbuch, Kostüme, Schnitt, Produktionsleitung
 
1980/1981 Zu früh/Zu spät
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1980-1982 Zwischen den Bildern. 3. Über die Trägheit der Wahrnehmung
Mitwirkung
 
1978/1979 Von der Wolke zum Widerstand
Regie, Drehbuch, Kostüme, Schnitt, Produzent
 
1974/1975 Moses und Aron
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produktionsleitung
 
1972 Einleitung zu Arnold Schoenbergs Begleitmusik zu einer Lichtspielscene
Darsteller, Schnitt
 
1972 Geschichtsunterricht
Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Kostüme, Schnitt, Produzent
 
1971 Obrigkeitsfilm
Darsteller
 
1969 Othon. Die Augen wollen sich nicht zu jeder Zeit schließen oder Vielleicht wird Rom sich eines Tages erlauben seinerseits zu wählen
Regie-Assistenz, Drehbuch, Schnitt, Produktionsleitung
 
1968 Der Bräutigam, die Komödiantin und der Zuhälter
Schnitt
 
1967/1968 Jane erschießt John, weil er sie mit Ann betrügt
Schnitt
 
1967/1968 Chronik der Anna Magdalena Bach
Regie-Assistenz, Drehbuch, Ausstattung, Schnitt, Produzent, Produktionsleitung
 
1964/1965 Nicht versöhnt oder Es hilft nur Gewalt, wo Gewalt herrscht
Darsteller, Regie-Assistenz, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1962/1963 Machorka-Muff
Regie-Assistenz, Drehbuch, Produzent
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche