Nachrichten

Freitag, September 13, 2019

Die Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung hat in ihrer jüngsten Sitzung 1.665.000 Euro vergeben. Mit 1.520.000 Euro wird die Herstellung von fünf neuen Kinofilmprojekten unterstützt. Die Entstehung von fünf Drehbüchern und zwei Treatments wird mit 145.000 Euro gefördert. Insgesamt lagen der Kommission 62 Anträge auf Produktions- und Drehbuchförderung vor.

Um den Austausch zwischen der filmenden und der bildenden Kunst zu unterstützen, vergeben die Deutsche Filmakademie und die Nationalgalerie seit 2011 alle zwei Jahre einen gemeinsamen Preis – den Förderpreis für Filmkunst. Der wurde gestern Abend im Rahmen des Preises der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart zum fünften Mal verliehen.

In der Reihe "Was tut sich – im deutschen Film?" präsentiert das Kino des DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum einmal im Monat ein aktuelles Werk. Am Sonntag, den 15. September 2019 um 20:15 Uhr, stellt Anatol Schuster seinen Film "Frau Stern" vor, der beim diesjährigen Saarbrücker Max Ophüls Preis seine Premiere feierte und beim "achtung berlin – new berlin film award" mit den Preisen für den besten Spielfilm, die besten Darstellerinnen sowie dem Preis der Filmkritik bedacht wurde.