Günter Lamprecht, Source: DFF, Photo: Sarah Hujer
Günter Lamprecht

90th Birthday: Günter Lamprecht

He played Franz Biberkopf in Rainer Werner Fassbinder's film adaptation of "Berlin Alexanderplatz", Richy Müller's father in the cult film "Die große Flatter" and Captain of the "Weser" in "Das Boot" ("The Boat"): Like few other actors, Günter Lamprecht was present in the German film of the 1970s and early 1980s - always making a striking impression even in smaller roles, for example as a doctor in Fassbinder's psychodrama "Martha" or as a petrol station leaseholder in Adolf Winkelmann's idiosyncratic thriller "Super". While he made his mark on the TV crime scene in the nineties as the edgy Berlin "Tatort" commissioner Franz Markowitz, Lamprecht made himself increasingly rare on the big screen: his last major role on the big screen was in the psychological drama "Epsteins Nacht" ("Epstein's Night") in 2002. After a long break, he took on an important role as Paul von Hindenburg in the successful series "Babylon Berlin" in 2017. On 21 January the great Günter Lamprecht celebrates his 90th birthday. We congratulate him - and hope that we will soon be able to see him again on the big screen in the darkness of the cinema auditorium.

Current News

Das Berlinale Special nimmt das Publikum 2020 mit auf eine Reise um die Welt und gibt dem Thema Erinnerung eine besondere Rolle – Erinnerungen an einen Ort, an ein Leben oder entlang der zerstreuten Teile der Berliner Mauer. Auch Genres wie Thriller und Western sind in der Filmauswahl vertreten.

Jung, politisch, kämpferisch: Das Panorama der 70. Berlinale erzählt von Migration und dem Suchen und Finden innerer Heimat, vom Raubbau an unserem Planeten und es zeigt mutige Narrative queerer Identitäten. Mit ihren neuen Filmen im Programm dabei: Karim Aïnouz, Andrea Štaka, Francisco Márquez und die Schauspieler*innen Ben Whishaw, Sandra Hüller und Stellan Skarsgård.

2020 ist ein Jahr der vielen Neuerungen. Das Berlinale Forum hat mit Cristina Nord eine neue Leiterin und ein neues Auswahlverfahren, unter den Berater*innen und im Auswahlkomitee finden sich viele neue Köpfe. Zugleich ist es ein Jahr, in dem der Tradition eine besonders große Bedeutung zukommt, denn die unabhängige Sektion der Berlinale, verantwortet vom Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V., feiert ihr 50. Jubiläum.

Am heutigen Montag startet die 41. Ausgabe des Filmfestival Max Ophüls Preis in der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Wie die Agentur Henschel gestern meldete, ist der Schweizer Regisseur Urs Egger am Samstag, den 18. Januar 2020 gestorben.