Callum Turner, Matilda de Angelis in "Der göttliche Andere" (2020); © 2020 X Filme Creative Pool GmbH, Madeleine s.r.l., Warner Bros. Entertainment GmbH
Callum Turner, Matilda de Angelis

This Week at the Movies: Der göttliche Andere (The Big Other)

In recent years it has been rather quiet around Jan Schomburg, who has established himself as one of the most interesting German directors with his grandiose debut "Über uns das All" ("Above Us Only Sky", 2011) and its successor "Vergiss mein Ich" ("Lose My Self", 2014). As a screenwriter he recently showed his skills with the subtle portrait "Vor der Morgenröte – Stefan Zweig in Amerika" ("Stefan Zweig: Farewell to Europe"). Now, he has returned as a director, surprisingly with a romantic comedy: "Der göttliche Andere" ("The Big Other") tells the story of the television presenter and convinced atheist Gregory, who is supposed to report on the upcoming pope election in Rome and does not spare with gloating comments on the Vatican and Catholicism. But then things happen that cause his world view to totter. He falls head over heels in love with an Italian woman named Maria, who plans to join a convent to become a nun. And as if that wasn't enough of an obstacle, inexplicable things suddenly start to happen. An invisible but very jealous and powerful rival seems to want to prevent Gregory and Maria from getting closer. The internationally cast co-production is full of sunny summer flair and Italian exhilaration, but Schomburg would not be Schomburg if he did not add an ambiguous philosophical level to this unusual story between heaven and earth.

Current News

Vom 13. bis 30. August werden an 14 Abenden im Innenhof des alten Frankfurter Polizeipräsidiums verschiedene Filmfavoriten der letzten zwei Jahre gezeigt.

Der Sound, das ist Motor und Seele des Animationsfilms. Walt Disney, der bereits zu Zeiten des Stummfilms begonnen hatte, kurze Filme zu animieren, war einer der Ersten, der das begriff und in der Folge zum wichtigsten Trickfilmproduzenten der Welt wurde. Mit The Sound of Disney präsentiert das DFF von Freitag, 7. August 2020, bis Sonntag, 10. Januar 2021, eine Ausstellung zur Klangwelt der Disney Klassiker.

Edimotion, das Festival für Filmschnitt und Montagekunst, würdigt mit dem Ehrenpreis Schnitt alljährlich das Lebenswerk herausragender Filmeditor*innen. In seinem 20. Jubiläumsjahr wird das Kölner Festival, das sich zuvor unter dem Namen Filmplus zu einem der bedeutendsten Events für die internationale Filmeditor*innen-Szene entwickelte, die Schnittmeisterin Karin Schöning mit dem Ehrenpreis Schnitt für ihr Lebenswerk auszeichnen.

Erstmals finden die UFA Filmnächte aus gegebenem Anlass ausschließlich im Netz und nicht mit tausenden Gästen auf der Berliner Museumsinsel statt. Sie stehen damit im zehnten Jahr ihres Bestehens nicht nur den Berlinern, sondern Stummfilmfans in aller Welt offen.

Samsung und das DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum rufen Nachwuchsfilmemacherinnen und -filmemacher aus ganz Deutschland auf, sich für den 8K Film Award zu bewerben.