Franziska Hartmann, Claudio Magno in "Sterne über uns" (2019); © 2Pilots Filmproduction, ZDF, Martin Rottenkolber
Franziska Hartmann, Claudio Magno

Now at the Movies: Sterne über uns

It may be hard to believe, but the number of homeless families in Germany is increasing. State support for these specific cases is virtually non-existent. Christina Ebelt makes this unbelievable situation the starting point of her drama "Sterne über uns". The focus is on the single mum Melli (outstanding: Franziska Hartmann), who had to vacate her apartment after a conflict with the landlord. Now she lives with her nine-year-old son Ben (Claudio Magno) in a tiny tent on the outskirts of Cologne. Although Melli has a job and makes a reputable impression, she can't find an affordable apartment. No one can know about it, because otherwise not only her job would be in danger, but she could also lose Ben... Ebelt's precisely staged film is not about blaming a failing welfare state. The director is concerned with the empathic (but never pathetic) description of a grueling life situation and the struggle of a woman to keep her dignity – and her son. Yet, we soon realize that Melli can't stop the downward spiral despite all her efforts. "Sterne über uns" is a deeply moving film that doesn't need finger-wagging to shake you up.

Current News

Mit einem Plus von gut 84 Millionen Euro gegenüber dem Haushalt 2019 steigt der Etat 2020 der Kulturstaatsministerin auf annähernd zwei Milliarden Euro. Das ist das Ergebnis der entscheidenden Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages. Seit Grütters' Amtsantritt 2013 ist der Kulturhaushalt damit um mehr als fünfzig Prozent gestiegen.

In einer großen Gala ehrt die DEFA-Stiftung am 13. Dezember in diesem Jahr den Schauspieler Gojko Mitić mit dem mit 10.000 Euro dotierten Preis für das filmkünstlerische Lebenswerk.

Am Freitagabend eröffnet exground filmfest 32 in der Caligari FilmBühne mit der Deutschland-Premiere des brasilianischen Mystery-Thrillers "The Father's Shadow" ("A sombra do pai") von Gabriela Amaral Almeida. Vom 15. bis zum 24. November präsentiert das Festival 200 unabhängig produzierte Lang- und Kurzfilme aus 52 Ländern auf der großen Leinwand, darunter 18 Welt-, vier internationale, sechs Europa- und 36 Deutschland-Premieren.

Zur Eröffnung am 14. November 2019 präsentiert das 68. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg das fernöstliche Meisterwerk "Under the Turquoise Sky".

Nah dran sein an den Filmemacher·innen, ihren Beweggründen, Berufsbildern und Biografien, das war und ist das Ziel der Podcast-Reihe Close Up, die letztes Jahr an den Start gegangen ist und seither viele filmbegeisterte Hörer·innen gefunden hat. Nach drei erfolgreichen Staffeln mit über 110.000 Downloads geht der Erfolgspodcast heute in die vierte Runde.

Cinema Releases

DVD Releases