"Schwarze Adler", Source: BROADVIEW Pictures, DFF, © BROADVIEW Pictures
Otto Addo

Neu als VoD: Schwarze Adler

Sein Dokumentarfilm "Die Unbeugsamen" hätte längst in den Kinos starten sollen, musste jedoch aus bekannten Gründen mehrfach verschoben werden. Jetzt wird dieser Film von Torsten Körners neuem Werk "überholt": Ab 19. April bietet Amazon Prime "Schwarze Adler" als Video on Demand an. Der Titel spielt auf das Wappentier auf der Brust der deutschen Fußball-Nationalmannschaft an, meint aber auch die Protagonist*innen des Films: People of Color in der Nationalelf. In ausführlichen Interviews berichten Fußballer*innen - von Erwin Kostedde, dem ersten Schwarzen in der deutschen Nationalmannschaft, über Gerald Asamoah und Cacau bis Steffi Jones - über ihre Erfahrungen auf dem Platz und im Verein, mit Medien und Fans. Sie erzählen von offen rassistischen Anfeindungen und "netter" weißer Überheblichkeit. Zahlreiche Archiv-Fundstücke ergänzen das Bild, so etwa der "Scherz" eines TV-Moderators im Gespräch mit Anthony Baffoe: "Sie sehen ein bisschen dunkler aus als andere Leute. Das liegt sicher nicht an unserem schönen Wetter hier." Auch wenn deutlich wird, dass der Rassismus im deutschen Fußball heute nicht mehr ganz so laut und allgegenwärtig ist wie früher, macht "Schwarze Adler" doch auf so einfühlsame wie eindringliche Weise klar: Er ist noch lange nicht Vergangenheit.

Aktuelles

Beim DOK.fest München 2021 @home wird zum vierten Mal der mit 7.500 Euro dotierte VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis verliehen: Der Gewinnerfilm ist "The Other Side Of The River", ausgezeichnet werden die Produzent.innen Frank Müller (DOPPELPLUSULTRA Film & TV Produktion), Guevara Namer und Antonia Kilian (Pink Shadow Films), die auch Regie führte.

Nach den ersten hybriden Gehversuchen von goEast im vergangenen Jahr, taucht das vom DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum veranstaltete Festival 2021 nahezu gänzlich in den Cyberspace ein. Fast alle der 92 Filme aus 38 Ländern stehen "On Demand" für das Festivalpublikum zur Verfügung.

Ab dem 15. April 2021 sind Einreichungen für Montageleistungen an Spiel-, Dokumentar und Kurzfilmen für die im Rahmen des Edimotion Festivals verliehenen Schnitt Preise möglich.

In der 2. Sitzung des Jahres 2021 hat das Vergabegremium "Distribution Support" von German Films entschieden, 11 Kinostarts deutscher Filme im Ausland zu unterstützen. Insgesamt wurde eine Fördersumme von 132.200 Euro vergeben.

Die 67. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (1. bis 10. Mai 2021) zeigen, teilweise erstmals, Werkschauen von vier Filmemachern und Künstlerinnen aus vier verschiedenen Ländern, die in Grenzbereichen arbeiten: zwischen Musik und Film, zwischen Kunst, Installation und Kurzfilm.