Udo Kier in "Arteholic" (2013/14), Source: Camino Filmverleih, DIF
Udo Kier in "Arteholic" (2013/14)

75. Geburtstag: Udo Kier

Er ist seit Jahrzehnten eine Ikone, nicht nur des deutschen, sondern auch des internationalen Kinos. Udo Kier hat mit seiner einmaligen Aura als Schauspieler maßgebliche Arbeiten von Regisseuren wie Rainer Werner Fassbinder ("Lola"), Christoph Schlingensief ("Das deutsche Kettensägenmassaker"), Oskar Roehler ("Lulu & Jimi") und – immer wieder – Lars von Trier ("Melancholia") bereichert. In seiner Rollenwahl bleibt Kier stets aufregend unberechenbar, weshalb er mit seiner Präsenz im Arthouse-Kino ebenso begeistert wie in knalligen B-Movies. Gleichsam virtuos wie nonchalant transzendiert Udo Kier so die Grenzen zwischen Kunst und Trash, und steht mit seiner einzigartigen Kombination aus Furchtlosigkeit, Eleganz und Selbstironie über den Dingen. Am 14. Oktober wird Udo Kier 75 - herzlichen Glückwunsch!

Aktuelles

Zum zweiten Mal luden gestern der HDF KINO und die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO) zum Kinopolitischen Abend in den Zoo Palast in Berlin.

Am 9. November vor 80 Jahren wurde Ulrich Schamoni geboren. Aus diesem Anlass zeigt das Berliner Zeughauskino vom 8. November bis 15. Dezember 2019 unter dem Titel "Biotop der Frechheit" die bisher umfassendste Werkschau des Berliner Filmemachers, der vor seiner Regiekarriere auch als Schriftsteller von sich reden machte und danach als Medienunternehmer.

Die European Film Academy und EFA Productions haben die Nominierungen für die Preiskategorie European Animated Feature Film 2019 bekannt.

Mit den jüngsten Änderungen der FFA-Förderrichtlinien werden jetzt unter anderem höhere Produzentenhonorare anerkannt.

Am kommenden Sonntag, 13. Oktober, um 20.15 Uhr, werden Regisseur Tom Sommerlatte und Hauptdarstellerin Karin Hanczewski ihren Film "Bruder Schwester Herz" in der Veranstaltungsreihe "Was tut sich – im deutschen Film?" im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum in Frankfurt vorstellen.